SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga, 28.ST (2009/2010)

SG Herrengosserstedt   SV Merseburg 99
SG Herrengosserstedt 1 : 1 SV Merseburg 99
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga   ::   28.ST   ::   17.04.2010 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Axel Pöhlandt

Gelbe Karten

David Schrahn, Tobias Furch

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (55.min) - SG Herrengosserstedt
1:1 (90.min) - Axel Pöhlandt per Freistoss

Spielbericht

Die Remisserie des SV Merseburg 99 hielt durch ein spätes Ausgleichstor zum 1:1 auch in Herrengosserstedt.
Die Gastgeber haben in der Rückrunde noch kein Spiel verloren und dementsprechend selbstbewusst gingen sie in die Partie. Die umformierte Merseburger Abwehr, Skowronek und Pfennig mussten ersetzt werden, wackelte bedenklich. Erst schoss Hackbart knapp neben das von Lange gehütete Tor und kurz darauf traf er nur den Außenpfosten (4.). Die erste Chance der Gäste entstand nach einem Eckball. Immig kam völlig frei zum Kopfball, verfehlte aber das Gehäuse (14.). Auf der Gegenseite verpasste Eschrich die Führung für Herrengosserstedt zu erzielen. Husak hatte zuvor Stuck ausgespielt und seine Eingabe brachte er nicht im 99er Tor unter (16.). Der SVM konnte kaum für Entlastung sorgen. Allerdings brachte der beste Angriff über Immig und Schneider Pelz in gute Schussposition, doch der Ball ging knapp über das Tor (39.). Die Schlussminuten brachten noch zwei Großchancen für die Hausherren, aber mit zwei tollen Reflexen klärte Lange sowohl gegen Husak (41.), als auch gegen Hackbart (43.) und rettete sein Team in die Halbzeit.
Doch auch im zweiten Spielabschnitt drängte Herrengosserstedt die 99er tief in deren Hälfte. Die Führung lag in der Luft. Husak nutzte eine Unkonzentriertheit im Spielaufbau zur Balleroberung, bediente Hackbart und der hatte wenig Mühe, das 1:0 zu erzielen (55.). Der SVM versuchte nun die Spielgestaltung zu übernehmen, war aber anfällig für Konter. Hier hatten die Gäste mehrfach Glück, da die Angriffe schlecht ausgespielt wurden. Einen gefährlichen Freistoß konnte Lange noch aus dem Winkel holen (73.) und wenig später war er bei zwei Schüssen aus Nahdistanz nicht zu überwinden (79.). Merseburg brachte mit Seemann einen dritten Stürmer und bestimmte die Schlussphase. Allerdings waren die 99er am Strafraum zu harmlos und verloren die Bälle. Ein Solo von Stuck konnte nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Pöhlandt trat den Freistoß und schlenzte den Ball aus zwanzig Meter an der Mauer vorbei in die Maschen (90.). Danach beendete der Schiedsrichter die Begegnung und der SVM entführte etwas glücklich einen Punkt aus Herrengosserstedt.


Quelle: L. Trotte
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png