SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga, 14.ST (2009/2010)

1. FC Weißenfels   SV Merseburg 99
1. FC Weißenfels 1 : 1 SV Merseburg 99
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga   ::   14.ST   ::   21.11.2009 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Rausch

Gelbe Karten

Daniel Rausch, David Schrahn, Robby Stuck, Tobias Furch, Benjamin Wittke

Rote Karten

Marcus Wolbert (58.Minute)

Torfolge

1:0 (55.min) - 1. FC Weißenfels
1:1 (81.min) - Daniel Rausch

Merseburg trotz Unterzahl dem Sieg nah

Merseburg, mit dem Ziel in Weißenfels nicht zu verlieren, schaffte das Minimalziel. In einer sehr kampfbetonten Partie hatte Merseburg die ersten 20 Minuten mehr vom Spiel. So erzielte in der 13 Minute Pöhlandt ein Tor, was der Schiedsrichterassistent aber als Abseits bewertete. Immig hatte nach gutem Flügellauf über die rechte Außenbahn Pöhland bedient. Die wohl größte Chance in der 1.Halbzeit hatte Pelz in der 20 Minute. Er setzte sich im Strafraum mit einem starken Dribbling durch, scheiterte aber an Rackowitz, der den Ball von der Linie klärte. Weißenfels zeigte sich von nun an als gleichwertiger Gegner und hatte seine Möglichkeiten bei Standartsituationen. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde das Spiel was den Kampf betrifft noch intensiver geführt. Leider zeigte da der Schiedsrichter in der zweiten Halbzeit kein Fingerspitzengefühl in seinen Entscheidungen. In der 55. Minute zeigte der Schieri auf den Punkt. Rausch hatte im Strafraum die falsche Wahl im Zweikampf getroffen und sein Gegenspieler nahm es dankbar an. Stier hatte im ersten Versuch kein Glück und scheiterte am Torhüter Pfennig. Im Nachschuss lies er Pfennig dann keine Chance. Als in der 58. Minute Wolbert die rote Karte sah welche auf keinen Fall berechtigt war, schien es ein Knackpunkt im Spiel zu sein. Die Merseburger zeigten sich aber als eine geschlossene Truppe, wo Pelz, Immig und Rausch die auffälligen Spieler waren. Glück hatten die Merseburger nochmals in der 65. Minute als Stier einen Freistoß an den Pfosten schoss. Merseburg spielte weiter nach vorn und wurde in der 81. Minute belohnt. Rausch nahm den Ball aus der Luft und ließ den Torhüter von Weißenfels aus 16 Meter keine Chance. Die Spielentscheidung hatte Pöhland in der 85. Minute auf den Fuß. Er wurde durch Pelz im Strafraum freigespielt. Sein Schuss war aber nicht platziert genug, so dass der Weißenfelser Keeper keine Mühe hatte. Bei mehr Konzentration und Cleverness bei der Verwertung ihrer Chancen hätten die Merseburger den Sieg verdient.


Quelle: R. Blaudschun
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png