SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga, 16.ST (2009/2010)

SV Merseburg 99   SG Rot-Weiß Thalheim
SV Merseburg 99 3 : 1 SG Rot-Weiß Thalheim
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesliga   ::   16.ST   ::   05.12.2009 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Alexander Immig, Rene Pelz, Daniel Rausch

Assists

Rene Pelz, Daniel Rausch, Robby Stuck

Gelbe Karten

Alexander Immig, Rene Pelz

Zuschauer

80

Torfolge

0:1 (22.min) - SG Rot-Weiß Thalheim per Kopfball
1:1 (43.min) - Rene Pelz (Robby Stuck)
2:1 (60.min) - Alexander Immig per Kopfball (Daniel Rausch)
3:1 (80.min) - Daniel Rausch (Rene Pelz)

Verdienter Sieg im letzten Heimspiel der Hinrunde

Im letzten Heimspiel der Hinrunde konnte der SV Merseburg 99 einen 0:1 Rückstand noch in einen
3:1 Erfolg drehen.
Nach einer Phase des gegenseitigen Abtastens setzten zunächst die Gäste gefährliche Akzente.
Einen zu kurz abgewehrten Freistoß jagte ein Thalheimer Spieler volley auf das 99er Tor, doch Pfennig
konnte den Ball noch an die Latte lenken (21.). Die folgende Ecke köpfte Wachtel zum 0:1 in das
Merseburger Tor (22.). Fast wäre den Rot-Weißen sogar das zweite Kopfballtor gelungen, aber der
Ball strich knapp am Pfosten vorbei (24.). Allmählich wurde der SVM wach. Eine Flanke von Pelz
konnte Rausch nicht zum Ausgleich nutzen (33.). Große Aufregung entstand beim nächsten Konter.
Pöhlandt wurde mustergültig freigespielt und der Thalheimer Torwart riss ihn außerhalb des Strafraumes
einfach um (41.). Statt einer roten Karte zeigte der Schiedsrichter dem Schlussmann nur Gelb. Den
Freistoß schoss Rausch knapp über das Tor. Doch das sichtbare Bemühen um den Ausgleich wurde
noch belohnt. Eine präzise Flanke von Stuck schoss Pelz per Seitfallzieher zum 1:1 in die Maschen
(43.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff stand A.Immig völlig frei vor dem Thalheimer Tor und köpfte den Ball
neben das Gehäuse (45.).
Auch nach der Halbzeit blieb der SVM aktiver und erspielte sich Chancen. Pöhlandt (51.) und Furch
(56.) konnten sie aber nicht nutzen. Als Pelz an der Strafraumgrenze gefoult wurde, bekamen die
99er einen Freistoß zugesprochen. Rausch schlug ihn auf A.Immig und mit einem schönen Kopfball
besorgte der Kapitän das 2:1 (60.). Nun zog sich der SVM zurück und suchte das Konterspiel.
Thalheim bekam im Mittelfeld ein Übergewicht, ohne allerdings zu klaren Einschussmöglichkeiten
zu kommen. Durch einige leichtfertige Ballverluste im Aufbauspiel, wurden mögliche Konter frühzeitig
gestoppt und die Gäste blieben im Spiel. Erst als Pelz Rausch im Strafraum anspielte, sorgte der
Spielmacher für das 3:1 (80.). Es war sogar noch ein weiteres Tor möglich. Pelz umkurvte den
Torwart, doch seine Eingabe erreichte Pöhlandt nicht (87.).
Am Ergebnis änderte sich nichts mehr und der SVM blieb im Stadtstadion weiter ungeschlagen.


Quelle: L. Trotte
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png