SV Merseburg 99 e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 15.ST (2009/2010)

SV Merseburg 99 II   Germania Schafstädt
SV Merseburg 99 II 2 : 1 Germania Schafstädt
(0 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   15.ST   ::   05.12.2009 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Steve Harport

Assists

Jan Stierwald, Marcus Horenburg

Gelbe Karten

Christian Andrae

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (53.min) - Steve Harport (Marcus Horenburg)
1:1 (73.min) - Germania Schafstädt per Kopfball
2:1 (84.min) - Steve Harport per Kopfball (Jan Stierwald)

Hart erkämpfter Sieg

Nach dem Debakel vor einer Woche beim SVB II war von der ersten Minute an erkennbar, dass der SV 99 II um Wiedergutmachung bemüht war. Der Gastgeber agierte laufstark, ging jeden Zweikampf mit der geforderten Aggressivität an und erspielte sich Feldvorteile. Es war jedoch nicht einfach zu Großchancen zu kommen, da der überraschend gut platzierte Neuling mit dem Sieg letzte Woche gegen den bisherigen Spitzenreiter Ostrau viel Selbstvertrauen getankt hatte und sich als eingespieltes homogenes Team präsentierte. Die größte Chance in der 1. HZ hatte M. Horenburg nach klugem Zuspiel von M. Immig. Aber sein Heber aus 8 m frei vor dem Torwart ging über das Tor (30. Min.) Nach grobem Foul an C. Specht musste dieser mit Knieverletzung in der 33. Minute ausgewechselt werden, so dass S. Harport nach sehr langer Verletzungspause viel früher als geplant Spielpraxis sammeln konnte. Mit Beginn der 2. HZ erhöhte der SV 99 II weiter das Tempo und hatte durch den zur Halbzeit eingewechselten S. Hartmann die große Chance zur Führung. Doch sein Schuss aus 8 m ging am langen Pfosten vorbei (49. Min.). Das verdiente 1:0 erzielte S. Harport nach Ecke von M. Horenburg mit Direktschuss ( 53. Min.). Die nie aufsteckenden Gäste verstärkten ihre Offensivbemühungen und kamen durch Kaßler trotz Überzahl der Abwehr des Gastgebers mit Kopfball zum 1:1 (73. Min.). In der 79. verhinderte S. Lange mit Reflexparade aus 6 m die Gästeführung. Nachdem erneut S. Harport mit schulmäßigen Kopfball aus 10 m nach Freistoß von J. Stierwald das viel umjubelte 2:1 erzielte (84. Min.) warf Schafstädt alles nach vorn. Dass die Gäste zu keiner nennenswerten Chance mehr kamen, war letztlich dem leidenschaftlichen Einsatz und unbedingten Siegeswillen des SV 99 II zu verdanken. Die 3 Punkte waren eingefahren, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dank starker Einwechsler.


Quelle: Jörg Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png