SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 2.ST (2010/2011)

SSV 90 Landsberg   SV Merseburg 99
SSV 90 Landsberg 2 : 1 SV Merseburg 99
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   2.ST   ::   21.08.2010 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lars Dratschmidt

Assists

Michael Kolbe

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (04.min) - Lars Dratschmidt (Michael Kolbe)
1:1 (56.min) - SSV 90 Landsberg
2:1 (76.min) - SSV 90 Landsberg

Spielbericht

Arg ersatzgeschwächt musste der SV Merseburg 99 eine 2:1 Auswärtsniederlage beim Aufsteiger SSV Landsberg hinnehmen. Da sich Pöhlandt bei der Erwärmung verletzte, wurde die Personalnot der 99er noch größer. Trainer Trotte hatte dann nur noch Ersatztorwart Pfennig und Debütant Schurig auf der Bank. Doch die junge Mannschaft war in der ersten Halbzeit das bessere Team. Stuck beschattete Törjäger Dietrich und Müller nahm Kapitän Hintze aus dem Spiel. Diese Maßnahmen griffen und als Dratschmindt nach einem Einwurf von Kolbe das frühe 0:1 (4.) markierte, brachte dies zusätzliche Sicherheit. Der SSV lief sich oft in der vielbeinigen Abwehr fest und der SVM konterte gefährlich. Nach einem präzisen Pass von Fellmuth stand Dratschmidt allein vor dem Landsberger Schlussmann, doch mit einer Hand konnte er den halbhoch geschossenen Ball noch abwehren (15.). Im Gegenzug entwickelte sich die einzig gut herausgespielte Chance des Gastgebers in der ersten Halbzeit. Einen Steilpass durch die 99er Abwehr brachte Lange in große Not, doch der Landsberger Spieler verfehlte das Tor (17.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte nochmals Merseburg eine sogenannte hundertprozentige Chance. Fellmuth zirkelte einen Freistoß genau zu Schneider, dem aus Nahdistanz das 2:0 nicht gelang (44.).
Nach dem Seitenwechsel dominierten die Hausherren klar. Ein umsichtiger Libero Bahr bekam mit seiner Abwehr nun viel Arbeit. Bei einem Angriff über die rechte Außenbahn wurde der Ball steil in den Strafraum gespielt. Lange eilte aus dem Tor und sein Gegenspieler beging diesen Zweikampf mit gestrecktem Bein, doch Schiedsrichter Grabner erkannte dieses Foul nicht und Dietrich schoss den Ball zum 1:1 in die Maschen (56.). Dratschmidt hätte mit einem Kopfball fast wieder die Führung erzielt, doch er erwischte den Ball nicht optimal (58.). Auf der Gegenseite musste Lange nach einem Ballverlust im Mittelfeld per Fußabwehr klären (60.). Im Anschluss hatte der Schiedsrichter die nächste knifflige Entscheidung zu treffen. Dratschmidt spitzelte den Ball an seinem Gegenspieler vorbei und wäre allein auf den Torwart des SSV zugelaufen. Doch der Abwehrspieler holte ihn von den Beinen und Grabner sprach den 99er nur einen Freistoß zu und verweigerte die Rote Karte (64.). Dies war die letzte gute Offensivaktion der Gäste. Landsberg suchte nun mit aller Macht die Entscheidung. Eine scharfe Eingabe
beförderte Fellmuth mit viel Glück an die eigene Torlatte (73.). Ein Einwurf in den Strafraum des SVM brachte Dietrich in Ballbesitz, der narrte zwei Gegenspieler und schoss zum 2:1 Endstand ein (76.).


Quelle: Lutz Trotte
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png