SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 7.ST (2010/2011)

SV Merseburg 99   SV Braunsbedra
SV Merseburg 99 1 : 3 SV Braunsbedra
(0 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   7.ST   ::   25.09.2010 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Axel Pöhlandt

Assists

David Schrahn

Zuschauer

105

Torfolge

0:1 (34.min) - SV Braunsbedra
1:1 (49.min) - Axel Pöhlandt per Kopfball (David Schrahn)
1:2 (80.min) - SV Braunsbedra
1:3 (89.min) - SV Braunsbedra

SV 99 weiter erfolglos

MERSEBURG/MZ. Das Kreisderby in der Fußball-Landesliga zwischen dem SV Merseburg 99 und dem SV Braunsbedra gewannen die Geiseltaler verdient mit 3:1.
Beide Mannschaften hatten sich viel vorgenommen. Die 99er brauchten die Punkte, um wieder Selbstbewusstsein zu tanken und die gegenwärtige Tabellensituation (Platz 16) zu verbessern. Braunsbedra, aufgrund des besseren Tabellenplatzes als Favorit gehandelt, wollte mit einem Sieg den einstelligen Tabellenplatz festigen.

In Halbzeit eins benötigten beide Teams eine gewisse Zeit um ins Spiel zu finden. Keiner wollte so recht die Führungsrolle übernehmen. So blieben Torchancen auf beiden Seiten erst einmal Mangelware. Ab der 25. Minute erkämpfte sich Braunsbedra dann mehr Spielanteile. Als Feist in der 34. Minute im Merseburger Strafraum den Ball bekam, setzte er sich gekonnt gegen seine Gegenspieler durch und schob aus sechs Metern zum 1:0 für die Geiseltaler ein. Nun ließ der SVB nicht locker, machte noch mehr Druck.

Fünf Minuten nach der Führung kam dann Seemann zum Schuss, aber der gut agierende Merseburger Torwart Pfennig verhinderte Schlimmeres. Kurz vor der Pause setzte Feist mit einem Pass Seemann ein. Dieser zog sofort ab, doch der Ball traf nur das linke Außennetz (43.). Mit der 1:0-Führung des SVB ging es in die Pause. Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatten dann die Merseburger. Nach einem Eckball köpfte Pöhland ungehindert zum 1:1-Ausgleich ein (49.). Nun zeigten die 99er ein besseres Spiel und waren dem Führungstreffer näher als der SVB. Doch sollte kein weiterer Treffer für sie fallen. Dies lag unter anderem daran, dass Merseburgs Torjäger Dratschmidt bei Lißon bestens aufgehoben war und seine Qualitäten kaum zeigen konnte.

Ab der 75. Minute übernahm der SV Braunsbedra wieder die Initiative. Seidel narrte in der 80. Minute die gesamte Merseburger Abwehr mit einem sehenswerten Solo. Er umspielte auch Torwart Pfennig und erzielte die 2:1-Führung für die Geiseltaler. Neun Minuten später bekam der SVB einen Freistoß zugesprochen. Seidel brachte den Ball in den Merseburger Strafraum genau auf Seemann. Der zögerte nicht lange und vollendete mit sattem Schuss zum 3:1-Endstand (89.).

Braunsbedra konnte die drei Punkte mit ins Geiseltal nehmen und sich einen guten Tabellenplatz sichern. Für den SV Merseburg 99 wird es durch diese Niederlage nun immer schwieriger aus dem Tabellenkeller zu kommen.


Quelle: MZ, MARIN BRANDT, 26.09.10
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png