SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 29.ST (2010/2011)

Blau-Weiß Farnstädt   SV Merseburg 99
Blau-Weiß Farnstädt 2 : 1 SV Merseburg 99
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   29.ST   ::   28.05.2011 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Robby Stuck

Assists

Alexander Immig

Gelbe Karten

Lars Dratschmidt, Michael Kolbe, Robby Stuck, Marcel Fellmuth

Torfolge

1:0 (51.min) - Blau-Weiß Farnstädt per Elfmeter
1:1 (57.min) - Robby Stuck (Alexander Immig)
2:1 (69.min) - Blau-Weiß Farnstädt

Spielbericht

Im Abstiegsendspiel hatte der SV 99 arge Abwehrprobleme, vielen doch mit M. Wolbert und D. Adler 2 weitere Manndecker aus. Aus diesem Grund musste A. Immig als Manndecker gegen den kopfballstarken Bobleßt ran . Diese taktische Maßnahme ging in der Defensive dahingehend auf, dass der Farnstädter Stürmer zwar abgemeldet war, im kreativen Offensivspiel der 99 er, war das Fehlen des Kapitäns in der ersten Halbzeit mehr als spürbar.
In den ersten 45 Minuten fand der SV 99 überhaupt nicht zu seinem Spiel, war in punto geistiger Frische dem Gastgeber klar unterlegen. Das es trotzdem torlos in die Kabine ging, hatten die 99 er wiederholt S. Lange zu verdanken, der mehrfach auf der Linie reaktionsschnell reagierte, bzw. auch im direkten Duell gegen Souleiman der Sieger blieb.
Nach der Pause wurde das Spiel des SV 99 etwas besser, war allen Spielern klar geworden, dass es wie bisher nicht weitergehen konnte. Bei einem langen Sololauf wird Busch im Strafraum von Schwerdtfeger gefoult. Den Elfer verwandelt Möbius souverän zum verdienten 1 : 0. ( 51. Min.)
Nun endlich waren die 99 er richtig im Spiel, auch bedingt weil Kapitän Immig die Manndeckerfunktion aufgab und im zentralen Mittelfeld mit R. Stuck die Fäden zog. Nach Klassepass von A. Immig vollendet R. Stuck clever zum 1 : 1. Nun endlich war es ein offener Schlagabtausch. In der 78. Min. schießt M. Fellmuth einen Farnstädter Spieler an, von wo der Ball direkt zu Souleiman kommt, der 4 m im Abseits steht und vollendet. Selbst die eingefleischtesten Farnstädter sprachen von einem klaren Abseitstor. Um es eindeutig zu formulieren, auch Schiris oder Assistenten dürfen Fehler machen, aber in so einem wichtigen Spiel, wo es um Klassenerhalt oder Abstieg geht, ist so eine fatale Fehlentscheidung durch nichts zu entschuldigen. In der 85. Minute wird im Strafraum des BW Farnstädt ein Kopfball v. A. Immig mit der Hand aufgehalten, jedoch blieb der Elfmeterpfiff aus, obwohl der Schiri bestätigt, das Handspiel gesehen zu haben. Kurz danach war Abpfiff und fast ein gesamtes Dorf feierte eine große Nichtabstiegspartie.

Fazit

Über 90 Minuten konnten die 99er nicht ihr wahres Leistungsvermögen abrufen. Die Farnstädter hatten die Vielzahl der Chancen, haben die aber aus dem Spiel heraus nicht genutzt. Dass so ein Endspiel dann letztlich auf so eine Art und Weise entschieden wird, ist ärgerlich aber halt eine Tatsachenentscheidung. Nun gilt es gegen Brachstedt mit einem Sieg die Minimalchance zu wahren.


Quelle: Jörg Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png