SV Merseburg 99 e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 1.ST (2010/2011)

SV Merseburg 99 II   SV Teutschenthal
SV Merseburg 99 II 3 : 2 SV Teutschenthal
(2 : 1)
2.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   1.ST   ::   07.08.2010 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Stephan Herzig, Andreas Schütze, Marc Bohl

Assists

Jürgen Körner, Christian Specht

Gelbe Karten

Stephan Herzig, Marc Vaskovits, Unbekannt

Zuschauer

60

Torfolge

1:0 (15.min) - Marc Bohl (Jürgen Körner)
1:1 (26.min) - SV Teutschenthal
2:1 (44.min) - Andreas Schütze (Christian Specht)
3:1 (65.min) - Stephan Herzig per Weitschuss
3:2 (80.min) - SV Teutschenthal

Hartes Stück Arbeit

Mit argen Personalsorgen musste der SV 99 II sein erstes Punktspiel bestreiten. Wenn am Ende trotzdem 3 Punkte rausgesprungen sind, spricht dies eindeutig für die Moral und den unbändigen Siegeswillen aller eingesetzten Akteure gegen einen starken SV Teutschenthal. Von Beginn an kontrollierte der SV 99 II das Spielgeschehen, lies Ball und Gegner laufen. Es ist eine neue Qualität dieser Mannschaft erkennbar, gut einschätzen zu können die Angriffaktion fortzusetzen oder in aller Ruhe von hinten heraus einen Neuaufbau zu starten. Da in diese Aktionen alle Akteure eingebunden sind d.h. beginnend ab Libero und Außenverteidiger hat ein jeder Spieler auch viel Ballbesitz was letztlich zusätzlich für Sicherheit sorgt. Das 1:0 durch M. Bohl (15.) freistehend aus 8m entsprang einer klasse Vorarbeit von J. Körner. Die Antwort der starken Gäste lies nicht lange auf sich warten. Speziell der schnelle Pötzsch war nur schwer zu stellen. Nach Pass in die Spitze war Pötzsch auch nicht von O. Grimm zu stoppen und markierte mit Schuss unter die Latte aus 10m das 1:1 (26.). Fast im Gegenzug konnte M. Bohl das 2:1 erzielen, aber sein Schuss aus 6m wurde vom Torwart reaktionsschnell an die Latte gelenkt. Als Kapitän C. Specht gekonnt die Abseitsfalle ausspielte und auf das gegnerische Tor lief konnte der nachgerückte A. Schütze das 2:1 markieren (44.).
Durch die in der Halbzeit notwendige Auswechslung von C. Specht rückte J. Körner auf dessen Position und S. Herzig belebte sofort das Angriffsspiel. Wurde sein Schuss in der 51. Min. nach Pass von M. Bohl noch zur Ecke gelenkt, erzielte er in der 65. Min. mit Schuss aus 25m in den Winkel das vielumjubelte 3:1. Es spricht für die Moral der Gäste die sich nicht geschlagen gaben und nun auf totale Offensive setzten. Wenn etwas am Spiel der Gastgeber zu kritisieren war, dann das schlampige Ausspielen der vielen Kontermöglichkeiten. In der 80.Min. gab es nach Foul von M. Vaskovits Elfmeter für die Gäste. Aushilfstorwart J. Gebauer konnte den Schuss parieren, war aber gegen den Abpraller von Pötzsch machtlos. Nun begann die Zitterpartie für den SV 99 II. Die hundertprozentige Chance zum 3:3 hatte dann auch wiederum Pötzsch aber sein Kracher aus 8m konnte J. Gebauer reaktionsschnell entschärfen. Letztlich blieb es beim Arbeitssieg für den SV 99 II der dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient war.


Quelle: Jörg Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png