SV Merseburg 99 e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 17.ST (2010/2011)

SV Merseburg 99 II   1. SV Sennewitz
SV Merseburg 99 II 2 : 0 1. SV Sennewitz
(1 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   17.ST   ::   12.03.2011 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Kai Wötzel, Marc Bohl

Assists

Jürgen Körner, Michael Kolbe, Christian Specht

Zuschauer

100

Torfolge

1:0 (15.min) - Marc Bohl (Jürgen Körner)
2:0 (47.min) - Kai Wötzel per Kopfball (Christian Specht)

Nahtlos an die Vorwochen angeknüpft!

Unter diesem Motto kann man das Spiel gegen den Tabellen 2. aus Sennewitz sehen. Unsere Zweite gewann das Spiel sicher mit 2:0 und spielte ansehnlich gegen den ambitionierten Gegner.

Doch zunächst tat sich das Team um Kapitän Christian Specht sehr schwer. Der SV Sennewitz hielt sehr körperbetont gegen unser spielstarkes Mittelfeld dagegen, und so wollte kein rechter Spielfluss aufkommen. Aber umgekehrt wurden auch die Sennewitzer immer sehr schnell gestört, so dass diesen als einziges Mittel der lange Ball blieb. Erst ein Freistoss von Jürgen Körner brachte die Wende im Spiel. Seine Hereingabe konnte Marc Bohl nach 15 Minuten zum umjubelten 1:0 vollenden. Was danach kam spiegelt das Bild der vergangenen Wochen wieder. Chancen im Minutentakt, die aus teilweise feinen Spielzügen heraus entstanden, konnten einfach nicht vollendet werden. In der 20. Minuten wurde ein Schuss des auf links schön frei gespielten Marc Bohl noch auf der Linie gerettet. In der 22. Minute konnte der Torwart der Sennewitzer einen Pass von Andi Schütze gerade noch vor dem heranstürmenden Kai Wötzel klären, und in der 23. Minute konnte Jürgen Körner einen Angriff nicht erfolgreich abschliessen. Erst in der 30. Minute ein Achtungszeichen des Spitzenteams aus Sennewitz. Kluge wurde nach einer Einzelaktion am Strafraum gerade noch geblockt, doch der Ball wurde nicht sauber geklärt, und so kam wieder Kluge zum Schuss, der aber knapp über das lange Eck strich. Bis zur Pause bot sich so das gleiche Bild. Überlegene 99er konnten die Entscheidung gegen entschlossen kämfende Sennewitzer nicht herbeiführen.
Doch unser Team kam hellwach aus der Halbzeitpause. Nach einer Flanke von Kolbe wurde der Kopfball von Marc Bohl zur Ecke geklärt. Diese segelte über den verdutzten Sennewitzer Torwart hinweg und wurde von Kai Wötzel aus Nahdistanz am langen Ecke über die Linie befördert. Doch auch in der Folge brachte unser Team es nicht fertig den Ball zur endgültigen Entscheidung über die Linie zu bringen. Gekrönt wurde das Pech im Abschluss durch einen lauten Lattenkracher des eingewechselten Peter Kämmerer, der in der 89. Minute hätte die Entscheidung bringen können. Gegen die am Ende auch körperlich nachlassenden Sennewitzer kam der Sieg jedoch nie wirklich in Gefahr. Das Team hat nach der Niederlage im Hinspiel jedoch deutlich gezeigt, dass es in der Lage ist auch ein Spitzenteam einmal niederzuringen. Die Chancenverwertung bleibt jedoch stark verbesserungsbedürftig.


Quelle: P. Wiest
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png