SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 6, 11.ST (2011/2012)

SV Merseburg 99   BSC Laucha
SV Merseburg 99 3 : 2 BSC Laucha
(2 : 2)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 6   ::   11.ST   ::   12.11.2011 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Sebastian Schlorf, Alexander Immig

Assists

2x Daniel Rausch, Ronny Schwerdtfeger

Gelbe Karten

Alexander Immig, Gago Ibrahim

Torfolge

1:0 (07.min) - Sebastian Schlorf (Daniel Rausch)
1:1 (14.min) - BSC Laucha
1:2 (15.min) - BSC Laucha
2:2 (33.min) - Sebastian Schlorf (Daniel Rausch)
3:2 (74.min) - Alexander Immig per Elfmeter (Ronny Schwerdtfeger)

Schwer erkämpfter Arbeitssieg

Die Devise des SV 99 lautete von Beginn an Tempofußball zu spielen um allen
Beteiligten, vordergründig den eigenen Fans zu zeigen, die Truppe will Wiedergutmachung leisten, um sich für die schwache Leistung von Leuna zu rehabilitieren. Nach Dribbling von D. Rausch und Pass auf S. Schlorf fackelt der Torjäger nicht lange und erzielt mit straffem Schuss aus 16 m das 1 : 0 ( 7. Min. ) Als in der 14. Min. die 99 er nach Foul an S. Schlorf vergebens auf den Freistoßpfiff warten, funktioniert das Umkehrspiel bei den Gästen, nicht aber beim SV 99. Hoffmann kann von M. Hebestreit nicht energisch gestellt werden und erzielt aus 14 m das 1 : 1 ( 14. Min. ) Von diesem Ausgleich noch nicht erholt, erzielen die Gäste durch Schreiter bereits 1 Minute die 2 : 1 Führung nach gleichem Muster, d.h Kein Freistoßpfiff an S. Schlorf, schnelles Umkehrspiel der Gäste mit erfolgreichem Abschluss aus 11 m. Diese Situation, d.h. einem Rückstand zu Hause hinterherzulaufen, war für die junge Truppe des SV 99 ( Durchschnittsalter 23 Jahre ) neu und nicht einfach zu bewältigen, zumal die Gäste sich nun sehr weit zurückzogen. Der SV 99 machte aber das einzig richtige, wurde nicht ungeduldig, versuchte hauptsächlich über die Flügel Lücken zu finden. Schwächen im Umkehrspiel bei eigenem Ballverlust blieben aber auch in der Folgezeit ein Problem.
Erstklassig die Parade von S. Pfennig, der einen Schuss aus 10 m entschärfte. Diese Aktion zeigt , dass die neuformierte Abwehr ( ohne Fellmuth und Furch ) mehr Abstimmungsprobleme hatte als erwartet. Als erneut D. Rausch ein Dribbling gelingt, verwertet erneut S. Schlorf seine Eingabe zum 2 : 2 ( 33. Min.)

Mit Beginn 2.HZ war sofort erkennbar, dass sich die Gäste noch weiter zurückzogen, tief in ihrer der eigenen Hälfte stehend ,die Räume dicht machten. Es war Geduld gefragt und keine Hektik, dies wusste die Mannschaft und suchte mit großer Laufbereitschaft nach Lücken im Abwehrbollwerk. Es gab Tormöglichkeiten für den SV 99 aber keine hundertprozentigen Chancen. In der 74. Min. trifft R. Schwerdtfeger aus 4 m den Pfosten und wird dabei beim Schuss am Fuß getroffen. Den Elfer verwandelt Kapitän A. Immig sicher zum 3 : 2. Danach zog sich der SV 99 etwas weiter zurück und die Gäste verstärkten die Offensivbemühungen. In der 82. Min. klärt S. Pfennig resolut 7 m vor dem Tor eine hohe Flanke wobei im Zweikampf ein Lauchaer Stürmer zu Boden geht. Die Gäste wollten Elfer, keinen zu geben die richtige Entscheidung, weil der Keeper nur auf den hohen Ball fixiert war. In der 88. Min. muss im Konter M. Müller die Spielentscheidung zum 4 : 2 herbeiführen, aber frei vor dem Tor verzog er. Als der gut leitenden Schiri Rohte kurz danach abpfiff war die Erleichterung beim SV 99 zu spüren.


Quelle: Jörg Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png