SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 6, 21.ST (2011/2012)

SV Merseburg 99   1. FC Zeitz
SV Merseburg 99 3 : 2 1. FC Zeitz
(3 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 6   ::   21.ST   ::   31.03.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Sebastian Schlorf

Assists

2x David Schrahn

Gelbe Karten

Mirco Müller, Martin Fiebiger, Robby Stuck

Torfolge

0:1 (22.min) - 1. FC Zeitz per Elfmeter
1:1 (29.min) - Sebastian Schlorf per Elfmeter (David Schrahn)
2:1 (34.min) - Sebastian Schlorf per Elfmeter (David Schrahn)
3:1 (39.min) - Sebastian Schlorf
3:2 (82.min) - 1. FC Zeitz

Spannung, Dramatik bis zum Abpfiff

Das mit Spannung erwartete Spiel zwischen dem ersten SV 99 und dem zweiten 1. FC Zeitz hatte alle Facetten zu bieten, die ein Spitzenspiel ausmachen. Eine alte Fußballweißheit hat sich an diesem Tag jedoch nicht bestätigt, nämlich die, das es sich gegen den Wind besser spielen lässt als mit dem Wind. In der ersten Halbzeit spielte der SV 99 mit dem starken Rückenwind, wobei nicht verborgen blieb, dass die Mannschaft Probleme hatte ins Spiel zu finden.In den ersten 20 Minuten war der 1. FC Zeitz präsenter, der SV 99 sehr nervös. Als der gut pfeifende Schiri SW
Schaper Elfer für Zeitz pfiff, verwandelte S. Holz zum 0: 1. ( 22. Min. ) Diesen Schock brauchte der SV 99 um ins Spiel zu finden, den nun folgten starke Minuten bis zur Halbzeit. Pech hatte S. Schlorf, als sein Schuss am Pfosten landete ( 26. Min In der 29. Min. wird D. Schrahn im Strafraum von den Beinen geholt, den berechtigten Elfer verwandelt S. Schlorf zum 1 : 1 souverän. 5 Minuten später dringt D. Schrahn erneut mit hohen Tempo in den Strafraum ein, und wird wieder von den Beinen geholt. Dies war der 3. Elfer an diesem Tag , über dessen Berechtigung es ebenfalls keine 2 Meinungen gab. Auch diesen Elfer verwandelt S. Schlorf zum 2 : 1. Als nach einem Rückpass Fiedler und Torwart Richter sich nicht einig sind, schieb S. Schlorf mit einem klassischen Hattrick den Ball zum 3 : 1 ins leere Tor ( 39. Min.) In dieser Phase war die Defensive des 1. FC Zeitz ein Scheunentor. Pech hatte M. Raspe, als sein Schuss aus 18 m in der 42. Minute vom Innenpfosten wieder raussprang. Aus der Halbzeit kam der SV 99 mit der Vorgabe, sich nicht zurückzuziehen, sondern weiter die unsichere Abwehr zu beschäftigen. Um es vorwegzunehmen, es blieb bei dem Vorsatz, alle Angriffsbemühungen des SV 99 wurden durch neu motivierte Zeitzer im Keime erstickt. Der SV 99 wurde tief in die eigene Hälfte gedrückt, kam kaum zum Luftholen. In der 65. Minute verhindert S. Pfennig mit Klasseparade aus 5 m das 3 : 2. Der SV 99 hatte Schwerstarbeit in der Defensive zu verrichten gegen einen Tabellenzweiten, der nach Schwächephase in der 1. Halbzeit enorme Moral bewies. Für den nie aufsteckenden Gast erzielte Torjäger H. Meier in der 83. Minute das verdiente 2 : 3. Wie lang 7 Minuten bis zum Abpfiff sein können, musste jeder Spieler, Verantwortlicher und Fan des SV 99 hautnah erleben. Es war ein Belagerungszustand des FC Zeitz um den Strafraum des SV 99. Mit Glück und Verstand wurde der Sieg nach 92 Minuten nach Hause gefahren.

Fazit :
Die Führung musste zur Halbzeit höher ausfallen, das 3 : 1 war kein Ruhe-Kissen, somit musste man um die wichtigen 3 Punkte bangen.


Quelle: Jörg Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png