SV Merseburg 99 e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 17.ST (2011/2012)

1. SV Sennewitz   SV Merseburg 99 II
1. SV Sennewitz 4 : 1 SV Merseburg 99 II
(1 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   17.ST   ::   10.03.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Peter Kämmerer

Assists

Uwe Hoffmann

Torfolge

1:0 (20.min) - 1. SV Sennewitz
2:0 (50.min) - 1. SV Sennewitz
3:0 (53.min) - 1. SV Sennewitz
3:1 (75.min) - Peter Kämmerer (Uwe Hoffmann)
4:1 (88.min) - 1. SV Sennewitz

Nächste unnötige Niederlage

Am Samstag kassierten die 99er ihre nächste unnötige Niederlage. Beim SV Sennewitz unterlag man mit 1:4 Toren.
In den ersten 20 Minuten bestimmten die Nordmerseburger das Spiel und ließen Ball und Gegner geschickt laufen. Mehr als ein Fernschuss von G. Ibrahim und ein Solo von M. Immig , der aus spitzem Winkel abzog, kamen aber nicht heraus. In der 20. Minute wurde der Spielverlauf auf den Kopf gestellt, als man aus einem eigenen Einwurf, den Ball nicht kontrollieren konnte und das Deckungszentrum völlig offen war. So lief der Sennewitzer Spieler allein auf unseren Torwart Hoffmann zu, er konnte zwar den ersten Torschuss noch parieren, war aber beim Nachschuss machtlos. Die 99er spielten zwar gefällig weiter, konnten aber in keiner Phase überzeugen, geschweige sich Torchancen erarbeiten .Lediglich eine Flanke von A. Schütze auf den Kopf von J.Körner, der den Ball knapp über das Tor köpfte sprang noch heraus.
Die zweite Halbzeit war eine einzige Farce. Statt sich in das zurück zu kämpfen, versuchte man es spielerisch zu lösen. Ständige Querpässe ins Deckungszentrum, riskante Zuspiele im eigenen Strafraum und mangelnde Zweikampfführung prägten nun das Spiel der 99er. Diese Nachlässigkeiten nutzten die Gastgeber in der 50. Und 53. Minute zur beruhigten 3:0 Führung. Lediglich die zwei Einwechselspieler sorgten für Ergebniskosmetik. Nach Flanke von U.Hoffmann in der 75. Minute konnte P.Kämmerer im Nachschuss auf 1:3 verkürzen.
In der 88. Minute erhöhte Sennewitz durch eine erneute Nachlässigkeit auf 4:1.
Jeder einzelne Spieler muss begreifen, das man seine Aufgaben in den Dienst der Mannschaft stellt und das man nur über den Kampf ins Spiel findet.
Nur so kann man in Zukunft wieder Punkte einfahren.


Quelle: S.Küch
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png