SV Merseburg 99 e.V.

3.Mannschaft : Spielbericht 1.Kreisklasse Staffel 1, 11.ST (2012/2013)

Sportring Mücheln II   SV Merseburg 99 III
Sportring Mücheln II 4 : 2 SV Merseburg 99 III
(2 : 0)
3.Mannschaft   ::   1.Kreisklasse Staffel 1   ::   11.ST   ::   10.11.2012 (12:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Stefan Müller, Karsten Dorn

Gelbe Karten

Nico Seidel, Kevin Walloch

Gute 2.Hälfte nicht belohnt

Zum 6-Punktespiel reiste man am 11.Spieltag zur Reserve aus Mücheln.
Nach 6 Sieglosen spielen wollte man natürlich endlich wieder punkten.
Jedoch sah man das der gesamten Mannschaft in der kompletten 1.Hälfte nicht an. So stand es bereits nach 2 Minuten 2:0 für die Gastgeber, da die gesamte Merseburger Hintermannschaft in Tiefschlaf verfallen war. Nach 10 Minuten zeigte Schidsrichter J.Podvorica auf den Punkt, nachdem M:Quade einen Ball mit der Hand abgefangen hat.Den fälligen Elfmeter hielt C.Brommer, der A.Albert im Kasten vertrat.
Danach passierte wenig im Spiel, da die Müchelner einen Gang zurück schalteten und die Merseburger mehr Einsatz im Defensivverbund zeigten. Nachdem die 99´er in der 20.Minute ihren einzigen Auswechselspieler F.Lehnort für den heute schwachen M.Quade brachten, verletzte sich B.Roßmann in der 30.Minute so schwer das er mit dem Krankenwagen ins Merseburger Klinikum gebracht werden musste.
Somit musste die SVM-"Elf" die verbleibenden 60 Minuten zu 10 vollenden.
Für die 2.Hälfte nahm man sich natürlich vor das Ergebniss in Grenzen zu halten und hinten kompakt zu stehen.
Die Müchelner haben zum Glück für die Merseburger komplett den Spielfaden verloren und somit kamen die 99´er auch zu Torchancen. Jedoch hatte K.Dorn bei mehreren Versuchen Pech, dass der Ball den Weg ins Tor nicht fand. In der 71.Minute belohnten sich die Merseburger für ihre couragierte Leistung und erzielten durch K.Dorn den Anschlusstreffer. Die Freude hielt nicht lang, denn Mücheln konnte 4 Minuten später aus abseitsverdächtiger Position den 2-Tore Abstand wieder herstellen.
Danach drückten die Merseburger weiter und konnten in der 81.Spielminute wieder verkürzen, Stefan Müller brauchte eine klasse Flanke nur noch mit dem Kopf über die Linie bugsieren.
Leider lief es bei den Merseburger wie schon in den letzten Wochen, zwar rackerte man und kämpfte, aber einfache Fehler in der Verteidigung bringen das Team immer wieder um den Lohn ihres Einsatzes. So fiel in der 87.Minute das 4:2 für Sportring nachdem zu halbherzig angegriffen wurde.
Am Samstag ist Weißenschirmbach zu Gast im Sadtstadion, wo die Dritte nichts zu verlieren hat und befreit aufspielen kann.


Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png