SV Merseburg 99 e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 6.ST (2012/2013)

1. SV Sennewitz   SV Merseburg 99 II
1. SV Sennewitz 3 : 0 SV Merseburg 99 II
(1 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   6.ST   ::   06.10.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Oliver Grimm, Mirco Müller, Ronny Schwerdtfeger, Christian Specht, Sven Hartmann

Zuschauer

32

Torfolge

1:0 (05.min) - 1. SV Sennewitz
2:0 (55.min) - 1. SV Sennewitz
3:0 (60.min) - 1. SV Sennewitz

Weihnachten in Sennewitz

Am 6.Spieltag verteilten die 99er schon mal reichlich Geschenke an den Gastgeber Sennewitz,so das man am Ende deutlich mit 3:0 unterlag.
Auch das unterirdische Schiedsrichterkollektiv, allen voran SR Nikolai, beschenkte die 99er mit reichlich gelben Karten und zahlreichen Fehlentscheidungen.
Die Nordmerseburger übernahmen von der ersten Minute an die Initiative und versuchten frühzeitig in Führung zu gehen.Dies gelang aber den Gastgebern, als der erfahrene O.Roick einen Rückpass ins offene Deckungszentrum der 99er spielte.Der Sennewitzer Arndt bedankte sich und markierte in der 5.Minute das 1:0.
Unbeeindruckt zeigten sich die Merseburger im weiteren Spielverlauf.Sie übernahmen sofort wieder das Spielgeschehen und kamen zu zahlreichen Chancen.Nach einem Eckball(10.Minute) von A.Schütze köpfte S.Harport knapp am Kasten vorbei.Zwei Minuten später erkämpfte sich C.Specht mit super Einsatz den Ball und bediente S.Harport.Leider verzog dieser aus aussichtsreicher Position.Bei weiteren gefährlichen Eckbällen und gut herausgespielten Aktionen hatten S.Harport, M.Müller und R.Schwerdtfeger noch sehr gute Möglichkeiten zum Ausgleich.
In der 36.Minute drosch R.Schwerdtfeger das Leder aus 18m noch an den Querbalken des Gastgebers.
Nach der Pause wollten die 99er ihre spielerische Überlegenheit auch in Tore ummünzen.Leider blieb das ohne Erfolg, weil man wieder individuelle Fehler machte.
In der 50.Minute klatschte Keeper J.Hoffmann einen Ball aus 25m nochmals auf den Boden.Der Sennewitzer Baumbach hielt das Bein dazwischen und es stand 2:0 für die Heimelf.Bei einem Freistoß in der 60.Minute wollte Keeper J.Hoffmann den Ball mit dem Fuß klären,aber der Ball rutschte ihm über den Senkel und es stand 3:0.
Jetzt war das Spiel natürlich gegessen und die erfahrenen Sennewitzer brachten die letzten 30 Minuten clever über die Zeit.


Quelle: S.Küch
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png