SV Merseburg 99 e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 23.ST (2012/2013)

SV Merseburg 99 II   VFB IMO Merseburg II
SV Merseburg 99 II 0 : 3 VFB IMO Merseburg II
(0 : 3)
Sportgerichtsurteil
2.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   23.ST   ::   04.05.2013 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Andreas Weniger, Mirco Müller

Zuschauer

36

Kein Sieger beim Derby

Nachdem man sich am 1.Mai im Pokalfinale gegenüber stand, trafen der VfB IMO Merseburg II und die 99er Reserve am samstägigen Punktspieltag erneut aufeinander. Mit dem VfB IMO kam die torgefährlichste Mannschaft ins Stadtstadion und traf dort auf die bis dato beste Abwehr der Liga. Nicht nur wegen diesen Voraussetzungen war für Spannung gesorgt, denn dieses Derby bürgt immer für eine gewisse sportliche Brisanz.
Obwohl bis ans Ende dieses Derbys keine Tore fielen, war es ein packendes Duell zweier starker Mannschaften. Die 99er starteten besser ins Spiel und hatten gleich zu Beginn durch M.Immig, der von R.Schwertfeger herrlich bedient wurde, die Riesenchance zur Führung. Leider fehlte ihm die nötige Konzentration im Abschluss. Bis zur 25.Minute hatten die 99er die Partie gut im Griff und hielten die Westmerseburger weitestgehend vom eigenen Tor fern. Erst ein Nicolaus-Schuss, der knapp am Pfennig-Gehäuse vorbei ging, erweckte den VfB IMO. Ab diesem Zeitpunkt war der VfB IMO bis zur Halbzeit das etwas bessere Team und hatte einige gute Möglichkeiten. M.Nicolaus mit einem 30m Knaller und M.Felske von der Strafraumgrenze scheiterten am starken Pfennig, im Kasten der 99er. Auch ein Felske-Freistoß fand nicht sein Ziel und so ging es torlos in die Pause.
Die zweite Hälfte begann wie die erste. Die 99er kamen besser aus der Kabine und hatten einige Möglichkeiten. Die beste hatte D.Schrahn, der nach einem Immig-Freistoß, aus dem Gewühl heraus scheiterte.
Ab der 60.Minute waren die Gäste die bessere Mannschaft und hatten richtig gute Chancen zur Führung. Doch der Torhüter der 99er, Stefan Pfennig, wehrte gleich drei starke Aktionen der Westmerseburger reaktionsschnell ab.
In den letzten 10 Spielminuten ging es noch einmal rauf und runter. In dieser Phase hatten beide Mannschaften gute Chancen den Siegtreffer für ihre Farben zu erzielen, obwohl die Reserve des VfB IMO, die etwas besseren hatte.
Es war ein richtig gutes Derby, auf einem sehr ansehnlichen und anspruchsvollen Niveau. Temporeich, kampfbetont, spielerisch und schnell war die Partie über 90 Minuten auf beiden Seiten.
Nach Spielschluß bekam das Derby noch einen faden Beigeschmack. Die Verantwortlichen des VfB IMO legten Protest gegen die Wertung dieses Spiels ein. Nähere Infos folgen.


Quelle: S.Küch
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png