SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 1.ST (2013/2014)

SV Dessau 05   SV Merseburg 99
SV Dessau 05 3 : 1 SV Merseburg 99
(2 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   1.ST   ::   17.08.2013 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marvin Saag

Assists

David Schrahn

Gelbe Karten

Rene Dornheim

Torfolge

0:1 (02.min) - Marvin Saag (David Schrahn)
1:1 (26.min) - SV Dessau 05
2:1 (42.min) - SV Dessau 05
3:1 (63.min) - SV Dessau 05

Hochverdienter Sieg des Gastgebers

Ohne die Stammkräfte R. Stuck, M. Fiebiger, M. Hebestreit und M. Raspe war von vorne herein klar, dass es ein schweres Unterfangen sein wird, die Serie von 6 Spielen ohne Niederlage gegen Dessau fortzusetzen. Selbst die schnelle Führung duch M. Saag ( 2. Min. ) nach Vorarbeit von D. Schrahn brachte kaum Ruhe in die Aktionen des SV 99. Dazu kam, dass die Neuzugänge R. Dornheim und F. Kaluschke Schlüsselpositionen einnehmen mussten, wobei logischerweise die Nervosität unverkennbar war. Der SV Dessau spielte ruhig und geduldig sein Pensum herunter. Steilpässe wurden selten gespielt, aber wenn dann mit Präzision und Zielstrebigkeit. Die Devise beim SV 99 sah bereits vor dem Spiel vor, den schnellen und dribbelstarken Eschner bei Ballannahme zu stören, jedoch gelang dies kaum. In der 26 Minute dann der Ausgleich durch Nickels, als Dessau sich durch schnelle Ballpassagen im Strafraum des SV 99 durchspielen konnte. Absolut unnötig, weil haltbar der Treffer zum 2 : 1 durch Zacke zu einem psychologisch ungünstigen Zeitpunkt.
Mit Beginn der 2. Halbzeit eine gute Phase des SV 99. Als M. Siedler nach Pass von D. Rausch das 2 : 2 erzielt, soll eine knappe Abseitssituation vorgelegen haben. In der 53. Minute lenkt Keeper Broziewski einen Schuss von D. Rausch reaktionsschnell über die Latte. Diese Großchance des SV 99 war nun der Wachmacher für die Gastgeber wieder zielstrebiger
die Offensive zu suchen. Als innerhalb von 5 Minuten 2 x Eschner allein auf Keeper Guderitz zusteuerte, versagten jeweils die Nerven. In dieser Phase des Spieles war die Defensive des SV 99 überfordert, ging aus unerklärlichen Gründen die Grundordnung total verloren. Als in der 63. Minute Heisig ein Solo an 3 Gegenspieler vorbei startete, verwertete erneut Zacke überlegt die Eingabe zum 3 : 1. Da die Auswechelbank des SV 99 an diesem Tag kaum Alternativen bot, war allen Beteiligten klar, dass Dessau ein hochverdienter Sieger war.

Fazit:
Um so ein Spiel zu gewinnen, muss der eine oder andere über sich hinauswachsen, aber an diesem Tag war es so, dass der eine oder andere seine Grenzen aufgezeigt bekam.


Quelle: J. Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png