SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 9.ST (2013/2014)

SV Braunsbedra   SV Merseburg 99
SV Braunsbedra 2 : 1 SV Merseburg 99
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   9.ST   ::   19.10.2013 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Rausch

Assists

David Schrahn

Gelbe Karten

David Schrahn, Daniel Rausch, Marcel Fellmuth

Torfolge

0:1 (19.min) - Daniel Rausch (David Schrahn)
1:1 (40.min) - SV Braunsbedra per Kopfball
2:1 (51.min) - SV Braunsbedra

Matchwinner heißt Keeper Wasewitz

In diesem Kreisderby war der SV 99 von Beginn an gut im Spiel. In der Defensive die Räume gut eng machen, forsch im Zweikampfverhalten und mit schnellem Umkehrspiel wurde der Ausfall von M. Fiebiger in der 1. HZ gut kompensiert. Bereits bin der 1. Minute startet D. Schrahn ein Solo mit Schuß aus 25 m am Tor vorbei. In der 3. Minute muß Keeper Guderitz
einen Hammer von Seidel aus 16 m entschärfen. Nach wiederholt schnellem Umkehrspiel passt D. Schrahn auf D. Rausch der aus 18 m zum 1 : 0 unhaltbar in den Winkel vollendet ( 18. Min. ) Bereits 4 Minuten später kann D. Rausch aus ähnlicher Position das 2 : 0 machen, aber Wasewitz lenkt mit Reflex den Ball um den Pfosten. In der 28. Minute prüft A. Immig mit einem platzierten Freistoß aus 28 m Keeper Wasewitz. In der 38. Minute klärt auf der Gegenseite M. Fellmuth auf der Linie. Nach guter Flanke ist in der 40. Minute Seidel ungedeckt und köpft platziert aus 5 m zum 1 : 1 ein. Schade, die Taktik im speziellen Knaack und Seidel in besondere Überwachung zu nehmen, hatte in der 1. HZ bis auf diese 1 Aktion ansonsten sehr gut geklappt.
Mit Beginn der 2. Halbzeit ein besser aufgestellter Gastgeber, denn es war schnell zu erkennen, dass speziell D. Rausch durch Schulze und D. Schrahn durch Hesse so was wie Sonderbewachung bekamen. Diese Maßnahme zeigte Wirkung, denn die anderen Offensivkräfte des SV 99 waren leider kaum in der Lage die Bälle festzumachen um ins Dribbling zu kommen. In der 51. Min. erzielt Knaack nach Ecke von Duszynski aus 7 m das 2 : 1 für den SVB. In der 58 Min: scheitert Hesse mit einem Solo über 30 m. Da aus dem Spiel beim SV 99 nunmehr wenig zusammenlief, konzentrierte man sich auf Standarts. In der 70 Min. holt Wasewitz mit Klassereflex einen sehr gut getretenen Freistoß von A. Immig aus dem Dreiangel. 2 Minuten später köpft nach Ecke erneut A. Immig an die Unterkante der Latte aber leider von dort wieder raus. In dieser Phase des Spieles war das Unentschieden verdient, aber es viel nicht,weil Wasewitz der Spielverderber war.

FAZIT .
Auch wenn ein Unentschieden an diesem Tag verdient gewesen wäre, muß die kritische Frage erlaubt sein, warum war es der älteste Spieler des SV 99 A, Immig, der sich in der 2. HZ allein für torgefährliche Aktionen verantwortlich zeigte.
Liegt es an der fehlenden Kraft ab Mitte 2 Halbzeit bei einigen Akteuren durch fehlendes Training ? Wird in der jetzigen Situation nicht zu oft ein Grund angeben, warum man nicht zum Training kommen kann ? Die Antworten müssen die Spieler in einer extrem schwierigen Tabellensituation selber geben, dies schon nächste Woche gegen Herrengosserstedt,wo es auf Grund der Tabellenkonstellation schon um alles oder nichts geht.


Quelle: J. Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png