SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 17.ST (2013/2014)

SV Stahl Thale   SV Merseburg 99
SV Stahl Thale 2 : 1 SV Merseburg 99
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   17.ST   ::   01.03.2014 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Robby Stuck

Assists

Jihad Mirza

Gelbe Karten

Viliyan Denchev, David Schrahn, Alexander Immig

Zuschauer

144

Torfolge

1:0 (43.min) - SV Stahl Thale
1:1 (85.min) - Robby Stuck (Jihad Mirza)
2:1 (90.min) - SV Stahl Thale

Individuelle Fehler besiegeln Auswärtspleite

Beim Gastspiel des SV Merseburg 99 bei Stahl Thale konnte Trainer M.Zenau aus den vollen schöpfen und man nahm sich vor den 1. Sieg in der Rückrunde einzufahren. In die Startaufstellung rückten dabei M.Hebestreit und R.Dornheim.

Von Beginn an versuchten die Merseburger das Tabellenschlusslicht unter Druck zu setzen und und Thale nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang auch recht gut, bereits nach einer Minute hatte M.Fiebiger nach Freistoß von A.Immig die 1.Möglichkeit, jedoch ging sein Kopfball über das Gehäuse.Nach 15. Minuten hatten die Gastgeber ihre erste Möglichkeit, doch M.Gudderitz im Merseburger Gehäuse war auf dem Posten und klärte.Fast im Gegenzug die bis dato größte Chance, nachdem M.Fiebiger durchsteckte lief D.Schrahn alleine auf den Torwart zu. Jedoch ging sein Schuss knapp am langen Pfosten vorbei.
Danach übernahm die Heimelf das Geschehen und kamen dadurch zu guten Möglichkeiten, jedoch schlossen sie diese zu ungenau ab.
Als alle mit einer torlosen ersten Hälfte rechneten,schlug R.Jach einen kapitalen Bock. Anstatt das Leder zu schlagen, wollte er es spielerisch lösen und vertändelte dadurch den Ball. Da liess sich Thale nicht zweimal bitten und Reinis Broders erzielte die 1:0 Führung.
Die erste Viertelstunde der 2.Halbzeit gehörte weiterhin dem Gastgeber, jedoch ließen sie 3 Hochkaräter liegen und somit war die Chance der Merseburger auf einen Punktgewinn weiterhin gegeben.
In der 66.Minute kamen die Grün-Weißen wieder besser ins Spiel un man erspielte sich Möglichkeiten, jedoch weder M.Fiebiger noch A.Immig konnten Ihre Kopfbälle im Stahlgehäuse unterbringen.(66. und 75.Minute).
In der 85.Minute war D.Rausch 17 Meter vorm Tor nur mit einem Foul zu stoppen, den anschließenden Freistoß schoss A.Immig in die Mauer. Jedoch konnte man nun den Willen der Merseburger sehen, den man kämpfte um den Ball und aus dem Gestochere im Strafraum konnte R.Stuck zum vielumjubelten Ausgleich einschiessen.
In der 89.Minute läuft D.Schrahn auf den letzten Mann zu und legt uneigennützig quer auf M.Fiebiger.Dieser lässt den Torwart aussteigen und schießt, jedoch schmeißt sich der eigentlich geschlagene Torwart noch in den Schuß und konnte somit klären. Und wie eine alte Fußballweisheit schon sagt: Wer vorne seine Chancen liegen lässt, wird hinten bestraft!
Nach einem unnötigen Foul an der Seitenauslinie, bekam die Heimmannschaft Freistoß zugesprochen. Dieser wurde hoch in den Strafraum geschlagen und aus unerklärlichen Gründen, stehen M.Preuß und C.Zawihowski vollkommen frei und Letzterer ließ sich die Chance nicht nehmen.
Damit war die 2.Rückrundenpleite besiegelt, leider machte man die Tore der Gastgeber fast selber und brachte sich um den verdienten Lohn, da man ansonsten gut mitspielte und ebenfalls die Chance zum Siegtreffer hatte.


Quelle: KW
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png