SV Merseburg 99 e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 26.ST (2013/2014)

SV Merseburg 99 II   1. SV Sennewitz
SV Merseburg 99 II 2 : 1 1. SV Sennewitz
(1 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   26.ST   ::   10.05.2014 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Ronny Schwerdtfeger, Rene Dornheim

Assists

Kaba Diakite, Andreas Schütze

Gelbe Karten

Gago Ibrahim, Oliver Roick, Andreas Weniger

Gelb-Rote Karten

Carsten Emmerich (69.Minute)

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (02.min) - Ronny Schwerdtfeger (Andreas Schütze)
1:1 (86.min) - 1. SV Sennewitz
2:1 (88.min) - Rene Dornheim (Kaba Diakite)

99er gewinnen emotionales Spitzenspiel

SV Merseburg 99 gegen den SV Sennewitz, so hieß die Spitzenpartie am vergangenen Samstag der Kreisoberliga. Das Spiel selbst, hatte mit Spannung, Kampf, Dramatik, spielerische Akzente und ein verdammt hohes Tempo alles, was ein Spitzenspiel ausmachen sollte. Dazu kam, das sich beide Mannschaften in keiner Phase des Spiel`s was schenkten und so blieb es bis zum Schlußpfiff, höchst emotional.
Das Spiel begann schon mit einem Paukenschlag in der 2. Spielminute. Nach einem Doppelpass mit A.Schütze drang R.Schwerdtfeger in den Gäste-Strafraum ein u. spitzelte den Ball durch die Beine von Keeper Knitschke zum 1:0 für die 99er. Vom frühen Rückstand zeigten sich die Sennewitzer kaum geschockt. Nach einer Viertelstunde übernahmen sie das Spielgeschehen u. agierten sehr Offensiv, um ihren frühen Rückstand zu egalisieren. Ein Gewusel im 99er Strafraum brachte auch ihre erste Gelegenheit, aber Keeper J.Hoffmann konnte den Sennewitzer Schuß, per Beinabwehr parieren. Ein gefährlichen Distanzschuß in der 30.Minute vom Sennewitzer Weber konnte Keeper Hoffmann sicher festhalten. Eine Minute später hatte er bei einem erneuten Distanzschuß schon größere Probleme, als er einen verdeckten 25m-Schuß von T.Weniger per Glanzparade noch an den Innenpfosten lenkte. Von dort sprang der Ball ins Feld zurück u. konnte zum Glück für die 99er geklärt werden. Kurz vorm Halbzeitpfiff hatten die Sennewitzer noch eine Möglichkeit, als nach einer Flanke, ein Kopfball am langen Pfosten vorbei strich. Die 99er hatten in Halbzeit eins, bis auf das Führungstor, keine weitere Gelegenheiten ein Tor zu erzielen, weil man bedacht war, das man ohne Gegentor in die Pause kommt u. weil sämtliche Kontergelegenheiten verpufften.
Nach der Pause ähnelte sich das Spiel aus dem ersten Durchgang, nur das die Möglichkeiten diesmal auf Seiten der 99er waren. Die Sennwitzer bestimmten weiter das Spiel u. die 99er konterten mit Abschlußchancen. In der 52.Minute bediente M.Magassa den völlig freistehenden H.Abdirizak im Gäste-Strafraum. Leider zögerte dieser zu lange u. die gute Einschußchance war dahin. Kurze Zeit später waren es beide Spieler u. genau die gleiche Situation wie schon beim Führungstor. Nur diesmal zögerte R.Schwerdtfeger etwas zu lange u. der Ball konnte noch zur Ecke abgewehrt werden. Nach dieser Ecke jagte M.Hebestreit den Ball aus spitzen Winkel auf den Sennwitzer Kasten, aber sein Schuß konnte erneut zur Ecke abgewehrt werden, die dann nichts einbrachte. In der 69.Minute verlor der an diesem Tag äußerst schwache SR Hoffmann u. sein erster Assistent C.Küchler völlig die Orientierung, als sie den 99er C.Emmerich mit Gelb-Rot vom Platz stellten u. den Sennewitzer M.Hahnemann nach einer Tätlichkeit mit nur „Gelb“ auf dem Platz ließen. Nach einem langen Ball der Sennewitzer an den Strafraum der 99er u. einer Ping-Pong Rettungsaktion, gelang der Ball per Zufall zum völlig freistehenden M.Hahnemann, der garnicht mehr auf dem Platz sein durfte u. dieser erzielte sehr gekonnt in der 86.Minute den Ausgleich. Im Glauben, das die Sennewitzer doch noch gewinnen können, waren sie in der 88.Minute im Defensivverhalten total offen. Der eingewechselte K.Diakite legte den Ball ins völlig verwaiste Deckungszentrum der Gäste u. „Torjäger“ R.Dornheim überwand den völlig orientierungslosen Keeper Knitscke, per Flachschuß zum 2:1 u. sicherte somit den 99ern 3 wichtige Punkte, die sicherlich auch etwas glücklich zu Stande gekommen sind.


Quelle: S.Küch
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png