SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht NOFV-Oberliga Süd, 3.ST

SV SCHOTT Jena   SV Merseburg 99
SV SCHOTT Jena 2 : 1 SV Merseburg 99
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   NOFV-Oberliga Süd   ::   3.ST   ::   26.08.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Ramon Hofmann

Gelbe Karten

Marcus Paulik, Tim Stober

Rote Karten

Ramon Hofmann (63.Minute)

Zuschauer

35

Torfolge

1:0 (10.min) - SV SCHOTT Jena
1:1 (48.min) - Ramon Hofmann
2:1 (64.min) - SV SCHOTT Jena

Vermeidbare Niederlage in Jena

Mit dem Vorhaben die vergangene Heimpleite vergessen zu machen, begann man die ersten 10 min geordnet und konzentriert. Leider musste in der 12. min mit dem 1:0 für Jena eine herben Rückschlag hingenommen werden. Jena konnte sich auf dem Flügel durchsetzen und eine Eingabe ins Zentrum bringen, der Ball fand trotz zweier Abwehrspieler den Weg zum Jenaer Angreifer Löser der nur noch einschieben brauchte. Damit folgte eine Phase der Unsicherheit unserer jungen Mannschaft und Jena kam zu weiteren Chancen, die Marius Kansy aber letztendlich vereiteln konnte und damit den knappen Rückstand aufrecht erhielt. Nach 30 min bekam unser Team die Partie wieder besser in den Griff und es wurden die ersten guten Torchancen herausgespielt. Zum Ausgleich reichten diese Möglichkeiten für Tim Stober, Ramon Hofmann und David Schrahn noch nicht. Die zweite Halbzeit begann dann sehr verheißungsvoll. In der 48. min konnte Ramon Hofmann per Kopf nach mustergültiger Eingabe von Melvin Golke das wichtige 1:1 erzielen. Wir waren wieder im Spiel und kontrollierten das Spiel zunehmend. Immer wieder konnten Angriffe über die Flügel initiiert werden. In der 63. min konnte ein schneller Angriff unserer Mannschaft nur durch ein brutales Foul von hinten gegen Viktor Lindau gestoppt werden. „Dummerweise“ sah sich Ramon Hofmann genötigt diese Aktion mit einem Schupser gegen den Verursacher P. Nitsch zu beantworten. Schade! Konsequenz 2 mal Rot. Im Anschluss führte ein ungenauer Rückpass zur Ecke für Schott, die der völlig freistehende Rennert zum 2:1 nutzen konnte. Zu diesem Zeitpunkt völlig überraschend. In der Folge versuchte unsere Mannschaft alles um den Ausgleich zu erzielen und es gab diese Möglichkeiten, nur leider sollten sie an dem Tag nicht zum Erfolg führen. Es blieb am Ende beim unglücklichen 1:2 aus unserer Sicht. Auf Auftreten, Willen, Moral und Einsatzbereitschaft vor allem in der 2. Halbzeit kann man aber aufbauen und in Zukunft wird man noch mehr darauf drängen sich endlich zu belohnen.


Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png