SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht NOFV-Oberliga Süd, 6.ST

SV Merseburg 99   BSG Wismut Gera
SV Merseburg 99 3 : 3 BSG Wismut Gera
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   NOFV-Oberliga Süd   ::   6.ST   ::   24.09.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Victor Lindau, Oliver Seidel

Assists

Tommy Parthier, Max Kretschmer

Zuschauer

150

Torfolge

1:0 (16.min) - Oliver Seidel (Tommy Parthier)
1:1 (26.min) - BSG Wismut Gera
1:2 (36.min) - BSG Wismut Gera
2:2 (53.min) - Victor Lindau
2:3 (65.min) - BSG Wismut Gera
3:3 (88.min) - Victor Lindau (Max Kretschmer)

3 Tore reichen nur zur Punkteteilung

Im Spiel 1 nach dem Trainerwechsel, standen unser neuer Cheftrainer Sebastian Grimm und jeder einzelne Spieler im Focus. Verantwortung übernehmen war ein wichtiger Devise, um im Spiel gegen Gera Erfolg zu haben. So begann die Partie unserer Mannschaft taktisch diszipliniert und mit hoher Einsatzbereitschaft. Schnelle Angriffe nach Ballgewinn und die ersten Chancen konnten herausgespielt werden. So war es dann Oliver Seidel der nach Vorlage von Tommy Parthier im Zentrum am schnellsten reagiert und den Ball im Gästetor gekonnt unterbringen konnte (16. min). Wer meinte das gibt jetzt mehr Sicherheit sah sich getäuscht. Unsere Jungs versäumten es leider weiter aggressiv Druck auf den Ballführenden zu geben, so das Gera immer öfter über die Flügel Eingaben vor unser Tor bringen konnten. So war es in der 20 min. Martin Salis der den Ball noch für den schon geschlagenen Torhüter Marius Kansy vor der Linie klären konnte. Selber blieb man mit Kontern gefährlich und hatte weiter Möglichkeiten durch Oliver Seidel und Robert Wagner. Aber in der 26. min war es dann geschehen, ein paar Haken vom linken Außenstürmer und eine flache Eingabe konnten die Geraer zum 1:1 Ausgleich nutzen. Gera war jetzt am Drücker, die Chancen mehrten sich und so konnte ihr Mittelstürmer nach einer hohen Flanke ins Zentrum unbedrängt zum 1:2 (36. min) einköpfen. Danach gestaltete unser Team das Spiel wieder ausgeglichener und somit ging es mit dem knappen Rückstand in die Halbzeitpause. Hier sammelte man sich und kam sofort besser in den 2. Abschnitt und Viktor Lindau erzielte dann auch in der 53. min den Ausgleich zum 2:2. Jetzt hatten die Jungs das Spiel im Griff und als Zuschauer hatte man das Gefühl der Führungstreffer wird auch noch bald fallen. Um so ärgerlicher, dass ein leichtfertiger Ballverlust zu einem Konter führt, dieser unzureichend verteidigt wird und es danach 2:3 (65. min) stand. Kurzer Schock aber die Mannschaft raufte sich zusammen und auch der Trainer reagierte, brachte mit Max Kretschmar (nach längerer Verletzung) und Tim Stober nochmal 2 frische Kräfte und stellte das System etwas um. Das brachte nochmal Schwung nach vorne und so war es dann wiederum Viktor Lindau der den Ausgleich zum 3:3 (88. min) nach Eingabe von Max Kretschmer per Direktabnahme erzielen konnte. Mit Nachspielzeit waren jetzt noch 6 min zu spielen, wir wollten den 3er und die Möglichkeit hatten wir. Wiederum Viktor Lindau, der offensiv gute Akzente setzte, hatte die Chance aus 16 m. Aber der Gästekeeper parierte seinen Abschluss. Und eine weiter gab es noch für Tim Stober, dessen Abschluss im Strafraum aber ebenfalls vom Gästetorhüter gehalten werden konnte. Somit blieb es beim unentschieden und keiner war so richtig unzufrieden, aber auch nicht so richtig zufrieden. Es war einfach mehr drin! Defensiv muss mehr Stabilität her, hier können Martin Fiebiger, Christoph Schulz (beide krank) und Ramon Hoffmann (3 Spiele Sperre) im nächsten Spiel und den kommenden Wochen die entscheidenden Impulse geben.


Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png