SV Merseburg 99 e.V.

C-Jugend im Halbfinale

Steve Harport, 12.04.2014

C-Jugend im Halbfinale

Mit einem Freilos in Runde 1 und dem Nichtantreten der SG Zöschen/Wallendorf in Runde 2 stand man bereits im Viertelfinale des Saalesparkassen-Cup ohne ein Spiel gemacht zu haben. Hier wartete kein geringerer Gegner als der derzeitige Tabellenführer der Landesliga Staffel 4, der SV Blau-Weiß Farnstädt. Nach 70 Minuten hieß der hochverdiente Sieger SV Merseburg 99, der somit dank der Tore von Lennart Zimmer, Haris Softic und Armin Spahic ins Halbfinale einzieht.

 

Schnelles Spiel auf gutem Niveau

Von Beginn an zeigten beide Mannschaften, dass sie zurecht zu den Topteams der Landesliga gehören. Die erste gute Chance hatten dabei die 99er. Max Bach wäre nach einem Pass aus der Zentrale auf und davon gewesen doch der Ball versprang ihm und Farnstädt konnte klären (4.). Die Gastgeber waren meist über außen gefährlich, doch die Viererkette der 99er war an diesem Tag kaum zu überwinden. Die Rückkehr von Innenverteidiger Rico Schultke brachte sehr viel mehr Ruhe und Sicherheit in die Defensive. In der Offensive hatte man weiterhin die besseren Chancen. Immer mehr versuchte man es auch aus der Distanz, wodurch sich gleich zweimal beste Einschussmöglichkeiten ergaben, nachdem der Farnstädter Keeper den Ball nicht festhalten konnte. Beide Male verpassten die 99er hierbei den Führungstreffer zu erzielen.

 

Lennart Zimmer per Volley zur Führung

Trotz zahlreicher guter Chancen stand es immer noch 0:0. Farnstädt versuchte es zunehmend mit hohen Bällen doch auch hier waren die hochgewachsenen Innenverteidiger Lennart Zimmer und Rico Schultke nicht zu bezwingen. Weitere Distanzschüsse der 99er von Haris Softic, Paul Herda und Max Bach waren allesamt zu harmlos. In der 24. Minute gab es Eckball für die Merseburger. Max Bach brachte den Ball von rechts in den Strafraum der Farnstädter auf Lennart Zimmer, der den Ball aus der Luft direkt im Tor zur längst überfälligen Führung unterbrachte (24.). 

 

Aluminium rettet für die Merseburger, Haris Softic erhöht auf 2:0

Zwingende Torchancen konnten sich die Farnstädter weiter nicht herausspielen. Lediglich einmal hatten die Merseburger Glück. Nach einem Freistoß von der rechten Seite auf den zweiten Pfosten war man nur einen Moment unaufmerksam und ließ den Gegenspieler aus den Augen. Torhüter Tim Tempel hatte das Aluminium auf seiner Seite, denn der Ball sprang von der Latte auf die Linie und direkt in seine Hände. Auf der Gegenseite hatte der Farnstädter Schlussmann weniger Glück. Nach einem Solo von Haris Softic versuchte dieser es erneut mit einem Schuss aus knapp 18m. Der Ball drehte leicht ab, setzte kurz vor dem Torhüter auf und fand den Weg ins Tor zum 2:0 für die 99er (35.).

 

Gleiches Bild in Halbzeit 2

Nachdem Seitenwechsel agierten die Farnstädter nochmal sehr druckvoll. Doch auch in dieser Phase ließ man sich in der Defensive nicht aus der Ruhe bringen. Balleroberungen und schnelles Spiel über außen führten zu einigen guten Konterchancen. Jedoch verpassten es die 99er oftmals nachzurücken, um Anspielmöglichkeiten zu schaffen. Farnstädt gab sich nicht auf und scheiterte erneut am Aluminium. Einen harten Schuss aus 20m konnte Tim Tempel gerade noch so gegen die Latte lenken von der der Ball erneut wieder in seine Arme sprang. Dominic Albrecht und Markus Radde kamen in die Partie, um für mehr Druck nach vorne zu sorgen.

 

Armin Spahic bringt die Entscheidung

Auf Seiten der 99er hoffte man weiterhin auf das 3. Tor, um die Partie endgültig zu entscheiden. Hierfür dauerte es allerdings bis zur 60. Spielminute. Eine weitere von vielen guten Möglichkeiten schien schon vergeben als die scharfe Eingabe von Max Bach durch den Strafraum an Freund und Feind vorbei Richtung Toraus ging. Armin Spahic setzte nach und hielt den Ball im Spiel. Im Eins-gegen-Eins setzte er sich gegen seinen Gegner durch und erzielte aus spitzem Winkel nicht nur das 3:0 für die Merseburger sondern auch seinen ersten Treffer für die C1-Junioren - Glückwunsch!
Das Spiel war nun entschieden, in den letzten Minuten ließen die 99er Ball und Gegner laufen und machten somit den Einzug ins Halbfinale perfekt.

 

 

Spieler des Spiels:

Lennart Zimmer (Bild), umsichtiger Abwehrorganisator mit eleganten Vorstößen und einem tollen Treffer zum 1:0.


Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png