SV Merseburg 99 e.V.

C-Jugend ist Kreispokalsieger !!!

Steve Harport, 01.05.2014

C-Jugend ist Kreispokalsieger !!!

Unsere Jungs haben es geschafft - Kreispokalsieger 2014 !!!

Im Finale des Saalesparkassen-Cup´s kam es zum brisanten Duell gegen den VfB IMO Merseburg II. Trotz eines 0:2 Rückstandes zur Halbzeit gelang es den 99ern in der zweiten Hälfte die Partie zu drehen, um am Ende dank der beiden Tore von Max Bach und einem sensationellen Treffer von Kapitän Haris Softic mit 3:2 als Sieger vom Platz zu gehen.

 

 

Besserer Start für den SV Merseburg 99

Bereits im Vorfeld bangte man auf Seiten der 99er um den angeschlagenen Torhüter Nicola Jacobs. Kurz vor Spielbeginn entschied sich erst, dass die Verletzung doch zu schwer wog und dass erneut D-Jugend Torhüter Tim Tempel zwischen den Pfosten stehen wird. Da man auf den restlichen Positonen aus vollen Kräften schöpfen konnte gingen die 99er als leichter Favorit in die Partie. Dieser Rolle wurde man auch von Beginn an gerecht und erspielte sich frühzeitig ein Übergewicht im Mittelfeld. Die zentralen Spieler Haris Softic und Anes Sijaric agierten zweikampfstark und mit viel Druck nach vorne. In der 4. Spielminute dann die erste 100%ige. Eine Flanke von Max Bach fand seinen Sturmkollegen Paul Herda, der den Ball aus 5m völlig frei am Tor vorbei köpfte. Der VfB IMO versuchte mit langen Bällen und schnellen Umkehrspiel zum Erfolg zu kommen doch die Viererkette der 99er stand erneut sehr sicher und ließ nur selten etwas zu. In der 14. Spielminute dann die zweite 100%ige für die Nordmerseburger. Haris Softic fand mit einem klasse Pass den enteilten Max Bach. Frei vor dem gegnerischen Torhüter verzog er aus 16m. Nur eine Minute später schickte Paul Herda erneut Max Bach, der diesmal nur einen Schritt zu spät kam, um den Ball am herausgeeilten Torhüter vorbei zu legen. Drei Großchancen aus denen mehr hätte erzielt werden müssen und denen man aus Sicht der 99er noch hinterher trauern sollte.

 

Eiskalte Dusche für die 99er

VfB IMO Merseburg fand nach gut 20 Minuten besser ins Spiel, auch weil die 99er läuferisch sichtbar nachließen und sich dem Gegner dadurch sehr viel mehr Räume anboten. Vorallem den beiden Stürmern Paul Herda und Max Bach gelang von da an wenig bis gar nichts mehr. Nach einem normalen Zweikampf auf der rechten Seite pfiff Schiedsrichter Toni Puls Freistoß für den VfB IMO Merseburg - sehr zum Unmut des 99er Trainergespann. Als ob man es bereits geahnt hatte, flog der Ball aus halbrechter Postion hoch und weit Richtung 99er Tor, wurde immer länger und schlug im langen Eck zur mehr als glücklichen Führung ein (26.). Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt, der VfB IMO vom Treffer beflügelt erhöhte den Druck, die 99er agierten verunsichert. Nach einem langen Pass schlug man MItte eigene Hälfte über den Ball, wodurch der gegnerische Stürmer über seine rechte Seite auf und davon war. Ein kluger Querpass fand den im Vollsprint mitgeeilten Mannschaftskameraden, der den Ball problemlos über die Linie drückte (33.). Fassungslosigkeit war den 99ern ins Gesicht geschrieben, die eigenen Chancen nicht genutzt und nun 0:2 hinten - somit ging es in die Halbzeitpause.

 

Aus 0:2 mach 2:2 - in zwei Minuten!

Nach dem Seitenwechsel war klar, dass die Halbzeitansprache gewirkt hatte. Mit neuem Mut fanden die 99er wieder zu ihrem Spiel. Das komplette Team um Kapitän Haris Softic ging nun sehr viel agressiver zur Sache und drängte den VfB IMO wieder tief in deren Hälfte. Auch die Stürmer Max Bach und Paul Herda zeigten mehr Laufbereitschaft und setzten den Gegner bereits frühzeitig unter Druck. Somit ergaben sich auch zahlreiche gute Möglichkeiten. Die beste hatte Paul Herda, der im 16er frei zum Schuss kam, jedoch am gegnersichen Torhüter scheiterte, der mit einer überragenden Parade den Ball noch zur Ecke lenkte (43.). Nur eine Minute später dann neue Hoffnung für die 99er. Bei einem weiteren Schussversuch kam im gegnersichen Strafraum regelwidrig die Hand zum Einsatz. Der Schiedsrichter war sich sofort sicher - Elfmeter! Max Bach übernahm Verantwortung und verwandelte sicher ins linke untere Eck (45.). Geschockt vom Anschlusstreffer fand sich der VfB IMO gleich in der nächsten gefährlichen Situation für die 99er wieder. Eine schnelle Balleroberung im Mittelfeld durch Haris Softic und ein überlegter Pass über die Abwehrreihe des Gegners erlief sich der schnelle Max Bach und überwand diesmal den herausstürmenden Schlussmann des VfB IMO Merseburg mit einem fantastischen Heber ins leere Tor (46.). Riesen Jubel auf Seiten des SV Merseburg 99. In nur zwei Minuten hatte man den 0:2 Rückstand ausgeglichen, nicht zuletzt dank der tollen Moral einer intakten Mannschaft die auch in schlechten Momenten an sich glaubt.

 

Kapitän Haris Softic macht den Unterschied

2:2, der SV Merseburg 99  wieder oben auf und weiterhin sehr druckvoll. Im Mittelfeld dominierten die 99er das Geschehen, kamen aber kaum noch zu weiteren Chancen. Da auch die eigene Defensive extrem sicher stand, entwickelte sich ein zweikampfbetontes Spiel mit vielen langen Bällen, die allesamt ihr Ziel verfehlten. Insbesondere auf der rechten Seite machte Außenverteidiger Max Piehler ein starkes Spiel und nahm seinen Gegner komplett aus der Partie. So verging die Zeit bis zur 62. Spielminute. Mannschaftskapitän Haris Softic kam im Zentrum an den Ball und zog aus 25m mit links ab. Sein Schuss wurde immer länger und überwand den ansonsten starken gegnerischen Torhüter, der in dieser Situation etwas zu weit vor dem Tor stand (62.). 3:2!, Spiel gedreht!, Wahnsinn...doch es waren noch 8 Minuten + Nachspielzeit zu spielen. Der VfB IMO warf nochmal alles nach vorne und kam zu mehreren Freistößen aus ähnlicher Position wie beim 0:1. Die Spannung fand nun ihren Höhepunkt. Immer wieder hieß es Luft anhalten auf Seiten der 99er. Doch die Defensive hielt. Zu hoch oder zu lang waren die meisten Freistöße. Die gefährlichen Situationen konnten per Kopf geklärt werden. Die letzte Gelegenheit vereitelte Torhüter Tim Tempel und brachte den Ball mit einer sehr guten Faustabwehr aus der Gefahrenzone. Mit dem Schlusspfiff wandelte sich dann die enorme Anspannung aller mitgereisten Anhängern des SV Merseburg 99 in pure Freude über diesen tollen Erfolg - Kreispokalsieger 2014 !!!

 

 

 

Spieler des Spiels:

 

Haris Softic (Bild) ohne Zweifel der beste Spieler auf dem Platz. Wahnsinniges Laufpensum, beste Zweikampfwerte. Vorlagengeber und Siegtorschütze. Nach dem Spiel am Ende seiner Kräfte aber dafür auch verdienter Kreispokalsieger und Spieler des Tages. 

 

 

Video - große Freude nach dem Spiel...


Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png