SV Merseburg 99 e.V.

C-Junioren - 3:3 beim Tabellenführer in Farnstädt

Steve Harport, 25.05.2014

C-Junioren - 3:3 beim Tabellenführer in Farnstädt

Am 20. Spieltag ging es für unsere C-Jugend zum Tabellenführer der Landesliga Staffel 4, Blau-Weiß Farnstädt. Bereits im Viertelfinale des Kreispokals zwang man die Farnstädter auf eigenem Platz mit der bis dahin besten Saisonleistung mit 3:0 in die Knie. Obwohl es die momentane Tabellensituation nicht hergibt, so standen sich in diesem Spiel erneut die beiden besten Teams der Landesliga gegenüber. In einem mehr als sehenswerten Spiel, in dem die Merseburger das deutlich bessere Team waren, reichte es nach 70 Minuten temporeichen Fußball auf sehr hohen Niveau nur zu einem 3:3 unentschieden.

 

Die 99er von Beginn an druckvoll - Chancen im Minutentakt

Bei sommerlichen Temperaturen stand nach 5 Wochen Verletzungspause Nicola Jacobs wieder zwischen den Pfosten. Auch auf den restlichen Positionen konnte das Trainerteam der 99er aus den vollen schöpfen. Die Merseburger agierten von Beginn an mit sehr hohen Tempo. Schnelle Kombinationen sowohl durch das Zentrum als auch über außen brachte die Farnstädter Hintermannschaft schnell in Bedrängnis. Artur Keller hatte nach einer Flanke von Max Piehler am 2. Pfosten bereits die erste 100%ige auf dem Fuß, traf aber nur den Außenpfosten (6.). Zwei Minuten später dann die Führung für die Merseburger. Ein langer Abschlag von Nicola Jacobs schickte Max Bach auf die Reise, der den Ball mit einem überlegten Heber über den rausgelaufenen Torhüter zum 0:1 verwandelte (8.).  Die nächste gute Möglichkeit ließ nicht lange auf sich warten. Paul Herda fand mit einem tollen Pass seinen Sturmkollegen Max Bach. Dieser ließ mit einem Haken seinen Gegner ins leere laufen und schloss aus 16m ab (14.). Ein Querpass auf den mitgelaufenen Armin Spahic wäre hier die bessere Wahl gewesen. Nur eine Minute später kam Max Bach aus 16m erneut zum Abschluss, diesmal die richtige Entscheidung, denn der Farnstädter Schlussmann konnte gerade noch so zur Ecke klären, die sich gleich zur nächsten Großchance entwickeln sollte. Nach Unstimmigkeiten in der gegnerischen Defensive verpasste es Rico Schultke mit links aus kurzer Distanz auf 0:2 zu erhöhen (16.). Wieder nur drei Minuten später setzte Armin Spahic nach schöner Einzelleistung und Schuss aus 20m das nächste Achtungszeichen. In der Defensive hatten die 99er den Gegner voll im Griff und ließen nur wenig bis gar nichts zu, dennoch stand es trotz zahlreicher Chancen weiterhin nur 0:1.

 

Traumtor von Max Bach - Farnstädt verkürzt noch vor der Halbzeit

Auf Seiten der 99er trauerte man zwar den guten Möglichkeiten hinterher, ließ aber dennoch nicht locker und wurde auch belohnt. Nach einer zu kurzen Abwehr vor dem Strafraum der Farnstädter, fasste sich Max Bach aus 20m ein Herz und jagte den Ball direkt und mit vollem Risiko in den rechten Winkel - ein unglaublicher Treffer für den sich das Eintrittsgeld schon gelohnt hatte (22.). Auf Farnstädter Seite musste man bereits mit einem Debakel rechnen, denn wieder nur kurze Zeit später hatte Max Bach nach guter Vorarbeit von Max Piehler seinen dritten Treffer auf dem Fuß. Aus 16m verfehlte sein Schuss das Tor nur um Zentimeter (25.). Aus dem Spiel heraus gelang den Farnstädtern weiterhin wenig. So konnten einzig Standardsituationen als wenige Möglichkeiten verbucht werden. Nach einer Ecke griff Torhüter Nicola Jacobs am Ball vorbei, wodurch der Ball noch über Umwege zu einem Farnstädter gelangte, der diesen aus spitzen Winkel im leeren Tor unterbrachte (30.). Chancenverhältnis 1:8, Spielstand 1:2, so lautete die Statistik bis dahin. Zudem kam jetzt auch noch der verletzungsbedingte Ausfall von Linksverteidiger Toni Pohle, der bis dahin erneut ein sehr gutes Spiel machte. Und die 99er wirkten verunsichert.  Zwei katastrophale Fehler hintereinander in der 99er Viererkette und Farnstädt lief alleine auf das Merseburger Tor. Nicola Jacobs war aufmerksam und machte seinen Fehler vom 1:2 wieder gut.  Den Schuss des Farnstädter Stürmers konnte er entscheidend abfälschen, wodurch auch Rico Schultke seinen Fehler wieder ausbügeln konnte und den Ball noch von der Linie holte (34.). Paul Herda hatte noch zwei sehr gute Möglichkeiten. Nach Flanke von Armin Spahic scheiterte er per Direktabnahme am gegnerischen Schlussmann. Kurz darauf wurde er von Haris Softic an der Strafraumgrenze freigespielt, verzog allerdings aus 16m (34.). 

 

Merseburg hat die Chancen - Farnstädt macht das Tor

Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. Die 99er wieder von Beginn an sehr druckvoll und nach kurzer Zeit schon mit der ersten Tormöglichkeit. Max Bach versuchte es erneut aus der Distanz, sein Schuss aus 18m senkte sich gefährlich und ging nur knapp über das Tor (37.). Mit sicherem Passspiel ließen die Merseburger Ball und Gegner laufen und brachten nach einer tollen Kombination über die rechte Seite wiederum Max Bach in aussichtsreiche Schussposition. Diesmal konnte sich der Farnstädter Schlussmann auszeichnen und hielt sein Team weiterhin im Spiel (44.). Wie man erneut aus der ersten Chance ein Tor erzielt, zeigten die Farnstädter. Nach einer unkontrollierten Abwehraktion hatte auf einmal ein Farnstädter den Ball auf dem Fuß. Dieser konnte mit einem ebenfalls sehenswerten Treffer aus 18m ins linke untere Eck den 2:2 Ausgleich erzielen (46.). 

 

Max Bach mit seinem dritten Treffer - Farnstädt gleicht erneut aus

Obwohl der Spielverlauf auf den Kopf gestellt war, machten die 99er weiterhin das Spiel. Bei unangenehmen Temperaturen entwickelte sich von nun an eine sehr spannende Partie, in der beide Mannschaften an ihre Grenzen gingen. Max Bach schickte mit einem schönen Diagonalpass Paul Herda, der noch mit letztem Einsatz und langen Bein vor dem herausgeeilten Torhüter an den Ball kam. Sein Schuss war jedoch zu unkontrolliert und ging über das Tor (48.). Auch über außen war man stets brandgefährlich. Eine scharfe Eingabe von Armin Spahic über die rechte Seite verpasste Max Bach im Zentrum nur um Haaresbreite (52.). Kurz darauf gelang ihm dann aber sein dritter Treffer und die erneut verdiente Führung. Wie beim 0:1 schickte diesmal Rico Schultke ihn mit einem langen Pass auf die Reise und auch diesmal konnte er den Ball mit einem überlegten Heber über den zu unentschlossen herausgelaufenen Schlussmann im Tor unterbringen (54.). Kurios dann vier Minuten später - wieder ein Abschlag von Nicola Jacobs, wieder Unstimmigkeiten in der Farnstädter Defensive, wieder war Max Bach durch. Diesmal machte es der Torhüter besser und lief entschlossen raus und blieb auch lange stehen. Max Bach verzog leicht, wodurch sein Schuss am Tor vorbei ging (23.). Das Spiel wäre hier wohl entschieden gewesen. So hieß es weiter zittern, denn Farnstädt wollte und konnte noch. Nach einer umstrittenen Freistoßentscheidung kam es, wie es kommen musste. Ein langer Ball in den Strafraum der Merseburger geriet über mehrere Umwege Richtung 99er Tor. Zu allem Überfluss rutsche Torhüter Nicola Jacobs auch noch weg, wodurch er machtlos mit ansehen musste, wie der Ball über ihn ins Tor sprang (63.). Die nun verbleibenden Spielminuten waren von Kampf geprägt. Die 99er wollten umbeding noch den Sieg, Farnstädt war mit dem Punkt zufrieden. Konditionell am Limit ergaben sich für beide Teams keine nennenswerten Chancen mehr, wodurch die Partie dann auch mit 3:3 unentschieden endete.

 

Fazit

Die beste Saisonleistung vom Pokalviertelfinale konnte in der Offensive noch einmal übertroffen werden. Einzig in der Chancenverwertung und im Defensivverhalten offenbarte man an diesem Tag mit individuellen Fehlern einzelne Schwächen. Dennoch kann man mit dieser Leistung sehr zuversichtlich in die letzten Spiele der Saison gehen, in denen es noch einmal gilt, sich gegen gleichwertige Gegner zu behaupten, um sich auch in der Tabelle noch etwas nach oben zu korrigieren.

 

 

Spieler des Spiels:

 

Max Bach (Bild) hatte nicht nur mit seinen 3 sehenswerten Treffern entscheidenden Anteil am Punktgewinn. Mit viel Laufbereitschaft auch in der Defensive der wertvollste Spieler an diesem Tag.

 

Tabelle:


Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png