SV Merseburg 99 e.V.

Niederlage zum Abschluß des Spieljahres 2016

Roland Schwarz, 30.10.2016

Niederlage zum Abschluß des Spieljahres 2016

Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft reisten die Oldies des SV Merseburg 99 zum letzten Spiel des Jahres 2016 am Freitagabend nach Amsdorf und unterlagen mit 3:6 (2:2). Doch diese Niederlage muss man eindeutig relativieren und richtig einordnen. Nach zahlreichen Absagen aus den unterschiedlichsten Gründen blieben letztendlich 13 Spieler für dieses schwere Auswärtsspiel übrig. Das Team von Romonta Amsdorf, bestückt mit zahlreichen ehemaligen Spielern aus der Verbandsliga, entwickelte von Anfang an enormen Druck verbunden mit einem hohen läuferischen Aufwand und bestimmte somit eindeutig die Anfangsviertelstunde. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Gastgeber bereits in der 11. Minute den Führungstreffer erzielten. Nach einem Lattentreffer konnte ein Amsdorfer den zurückspringenden Ball völlig freistehend ungehindert einköpfen. Doch die 99er ließen sich davon nicht beeindrucken, spielten konzentriert weiter und konnten sich langsam aus der Umklammerung befreien. In der 14. Minute war es dann Thomas Grebe, der einen Freistoß aus der halbrechten Seite wunderbar zum Ausgleich im Tor der Amsdorfer versenkte. Und es kam noch besser. Die Konter der 99er wurden immer gefährlicher und brachten dann sogar den Führungstreffer. Nur vier Minuten nach seinem ersten Treffer schlug Grebi erneut zu. Aus 25 m hämmerte er mit links den Ball  unhaltbar in die rechte obere Ecke. Ein herrliches Tor. Nun waren die Gastgeber doch etwas geschockt und waren bei weitem nicht mehr so dominant wie in der Anfangsphase. Doch leider brachten wir selbst Amsdorf wieder ins Spiel zurück. Kurz vor der Halbzeitpause spielte Heiko Eicke völlig unnötig an der Strafraumgrenze den Ball mit der Hand. Den fälligen Elfmeter verwandelte Amsdorf sicher zum Halbzeitstand von 2:2. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber sofort wieder den Druck und bestimmten jetzt wieder das Spiel. Mit zwei Fernschüssen in der 39. und in der 43. Minute konnte die bis dahin gut stehende Defensive der Merseburger überwunden werden. Damit war der Widerstand der 99er gebrochen, zumal sich nun auch logischerweise konditionelle Defizite zeigten. Allerdings konnte auf Grund der Personalsituation nur zweimal gewechselt werden. Somit mußte auch der erkältungsmäßig angeschlagene Thomas Nowak durchspielen, was er auch bravourös machte. Zu allem Überfluß unterlief Falko Kühl nach 60 Minuten bei einer Abwehraktion im Strafraum noch ein Eigentor, so dass zu diesem Zeitpunkt die Niederlage endgültig perfekt war. Für die gute Moral der 99er spricht aber die Tatsache, dass sie sich zu keinem Zeitpunkt aufgaben und stets um eine Ergebnisverbesserung bemüht waren. Dafür wurde sie auch letztendlich belohnt. Nach einer feinen Einzelleistung verkürzte Andreas Weniger in der 68. Minute auf den Endstand von 3:6. Fazit:

Trotz der Niederlage hat sich die Mannschaft ordentlich in Amsdorf präsentiert und haben alle eingesetzten Spieler ihr Bestes gegeben. Jetzt beginnt für die Mannschaft die lange Hallensaison, ehe dann Anfang April 2017 das neue Spieljahr wieder auf den grünen Rasen startet.

Für den SV 99 spielten: Ralf Gottschalk, Falko Kühl, Andreas Weniger, Mirko Seiffert, Heiko Eicke, Thomas Nowak, Jürgen Körner, Jan Stierwald, Jens Hoffmann, Thomas Grebe, Rüdiger Trautmann, Karsten Weiß, Rolf Scholz


Quelle:Rolf Scholz


Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png