SV Merseburg 99 e.V.

AH: Turniersieg beim 27. Köstritzer-Cup

Roland Schwarz, 24.02.2018

AH: Turniersieg beim 27. Köstritzer-Cup

stehend von links: Christian Specht; Uwe Hoffmann; Oliver Roick; Jan Stierwald; Jens Hoffmann; Sven Hartmann; Torsten Rödger; Heiko Eicke; Maik Patzner (Getränkehandel Langeneichstädt); Niels Rozynek (Gebietsverkaufsleiter der Köstritzer Schwarzbierbrauerei)

kniehend von links: Lucas + Yannic Grebe; Geza Repasi; Frank Wondrak; Roland Schwarz 

Beim 27. Köstritzer-Cup des SV Friesen Frankleben gibt es was den Sieger betrifft, das gleiche Ergebnis wie beim Jubiläumscup 2016. Damals wie heute siegten die Alten Herren des SV Merseburg 99  vor dem SV Braunsbedra (AH). Vorjahressieger Borussia Blösien ( u.a.mit Aktiven aus der 1. Männer) wurde hinter dem SV Beuna (AH) mit Kapitän Axel Gräser nur Vierter. Turnierneuling SV Röglitz (mit recht jungen Kickern und Stephan Kieslich im Tor) belegte vor dem Gastgeber Friesen Frankleben den fünften Platz. Für die Friesen, die 2015 in eigener Halle noch den Köstritzer-Cup gewinnen konnten, war es beim dritten Turnier in Braunsbedra (wegen noch fehlender eigener Halle) das schlechteste Ergebnis (Vierter 2016, Fünfter 2017 und Sechster 2018).

Von Beginn an gab es, wie 2016, ein "Kopf an Kopf Rennen" um den Turniersieg zwischen den Oldies vom SV Braunsbedra und unseren 99igern. Gleich im 1. Turnierspiel standen sich beide Teams gegenüber, wobei Braunsbedra gut ins Turnier fand und schnell mit 2:0 vorlegen konnte. Unser Team brauchte etwas um ins Spiel zurück zu finden, aber mit dem Anschlusstreffer von Hoffe lief es besser und mit etwas Glück konnte Geza noch den Ausgleich zum 2:2 Endstand erzielen (2016: 1:1 - auch im ersten Spiel). Braunsbedra musste dann im 4. Spiel noch ein Unentschieden (2:2 gegen Blösien) hinnehmen, hatte aber das  bessere Torverhältnis (17:7), so daß unsere Oldies für den Turniersieg im letzten Turnierspiel einen Sieg gegen Blösien brauchten. In einem kontrollierten Spiel und schneller Führung durch Olli, verpassten es die 99iger aber ihre spielerische Überlegenheit in weitere Tore umzusetzen, aber hinten ließ Olli (ohne Auswechslung im Spiel gegen Blösien) und Torsten im Tor nichts mehr "anbrennen". Am Ende ein verdienter Pokalsieg in einem gut organisierten und sehr fairen Turnier. Danke an den SV Friesen Frankleben und seinen fleißigen ehrenamtlichen Helfern.

Für die 99iger erzielten: Hoffe und Harti je 3 Treffer, Pizza 2 Treffer und Heiko, Elli, Spechter,Olli und Geza je 1 Treffer im Turnier bei 3 Eigentoren der Gegner. 

Weitere Infos zum Turnier und Bilder - siehe Spiele der letzten Woche (oben Startbild)

Am kommenden Dienstag wird dann im MDR - Sachsen-Anhalt-Heute, ab 19 Uhr unter der Rubrik „Spiel der Woche“ etwas vom Traditionscup der Friesen im Fernsehen zu sehen sein.


Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png