SV Merseburg 99 e.V.

Verdienter, aber glanzloser Auswärtssieg

Roland Schwarz, 23.09.2017

Verdienter, aber glanzloser Auswärtssieg

Die Oldies des SV Merseburg 99 mussten wieder einmal auswärts antreten, weil trotz des geplanten Heimspiels zum wiederholten Mal kein Platz für sie im Stadtstadion war. So wurde die Spielansetzung kurzerhand erneut gedreht und die Mannschaft reiste somit am Freitagabend mit einem Kader von 15 Spielern zum Spiel nach Beuna. Dort angekommen wurde die Anzahl der eigenen Spieler gleich um zwei Mann reduziert. Roland Schwarz übernahm auf Wunsch der Gastgeber das Amt des Schiedsrichters und Karsten Weiß wurde als Gastspieler an Beuna ausgeliehen, so dass auch die gegenerische Mannschaft vollzählig auflaufen konnte. Beide machten dabei ihre Sache sehr gut. Obwohl einige Spieler aus den unterschiedlichsten Gründen fehlten waren die 99er von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen, ohne allerdings daraus zählbare Treffer zu machen. Die schon in den vergangenen Spielen aufgetretene Abschlussschwäche war auch in diesem Spiel nicht zu übersehen. Vorallem Traudl konnte seine Chancen erneut nicht nutzen. So dauerte es bis zur 12.Minute, als sich Grebi mit gutem Einsatz den Ball erkämpfte und wunderbar auf Alex Heiße spielte, der dann ohne Mühe den Führungstreffer erzielte. Aber das war es dann auch in der ersten Halbzeit. Der Spielfluß ging immer mehr verloren, es häuften sich die Fehlabspiele und bei den wenig gelungenen Angriffsaktionen fehlte ganz einfach die Präzision im Abschluss. Auch stimmte die Abstimmung zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen nicht. Das hatte zur Folge, dass die Beunaer immer besser in das Spiel kamen und sich erste Torchancen erarbeiteten. Aber die Abwehr um den sehr guten Olli Roick hatte meistens keine Mühe und konnten die Angriffe der Gastgeber abwehren. So musste Torsten im Tor erstmals nach 28 Minuten richtig eingreifen und konnte die Chance der Beunaer zur Ecke abwehren. Nach der Halbzeitpause änderte sich nicht viel am Spielverlauf, nur das jetzt die Gastgeber sich mehr zutrauten und somit immer gefährlicher vor dem Tor der 99er auftauchten. Nach einem erneut unnötigen Ballverlust unsererseits im Vorwärtsgang nutzte Beuna die sich daraus ergebene Chance und erzielte in der 44.Minute den Ausgleichstreffer. Doch nur drei Minuten später gingen unsere Oldies wieder in Führung. Nach einem Foul an Jens Hoffe, der diesmal als Feldspieler aufgeboten wurde, versenkte Grebi den fälligen Freistoß aus 18 m sicher und gekonnt im Beunaer Tor. In der Folge gab es noch Chancen auf beiden Seiten, ohne das dabei Zählbares herauskam. Die größte Chance hatte dabei Seife in der 60.Minute. Nach mustergültigem Zuspiel von Nowi schoß er völlig freistehend vor dem leeren Tor den Ball aus kurzer Entfernung über das Gehäuse. Das war sicherlich schwieriger als den Ball ins Tor zu schießen. So dauerte es bis in die Schlußphase des Spieles, um das Ergebnis freundlicher und dem Spielverlauf gerecht zu gestalten. In der 67. Minute erzielte der Spechter nach Vorarbeit von Alex das 3:1 und in der 69. Minute schlenzte Nowi nach sehr guter Vorlage von Specht den Ball zum Endstand von 4:1 ins lange Eck des Beunaer Tores.

Für SV 99 spielten: Torsten Rödger, Karsten Seidel, Oliver Roick, Mirko Seiffert, Christian Specht, Heiko Eicke, Alexander Heiße, Thomas Nowak, Jens Hoffmann, Rüdiger Trautmann (ab 55. Geza Repasi), Thomas Grebe (ab 60. Rolf Scholz)

 


Quelle:Rolf Scholz


Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png