SV Merseburg 99 e.V.

Oldies des SV 99 verabschieden sich mit einem Unentschieden

Roland, 30.06.2019

Oldies des SV 99 verabschieden sich mit einem Unentschieden

120 Jahre Merseburger Fußballtradition gehen zu Ende. Der Merseburger Rabe schaut traurig von einem Baum auf die untergehende Sonne im Stadtstadion- seit fast 100 Jahren ( Nov. 1921) Heimstätte der 99er. Der 30.06.2019 wird als ein  schwarzer Tag in die Merseburger- und in die Fußballgeschichte auch über die Grenzen des Landes Sachsen Anhalt eingehen. Leider, aus und vorbei! 

In ihrem letzten Spiel unter den Farben des SV Merseburg 99 empfingen die Oldies am Freitagabend im Stadtstadion die AH-Mannschaft vom SSV Landsberg. Bei besten äußeren Bedingungen (herrlicher Sonnenschein und ein gut präparierter Rasenplatz) gab es am Ende nach einem sehr intensiven und gutklassigen Spiel ein verdientes 3:3 Unentschieden. Während die 99-er in der ersten Halbzeit sehr gut agierten, waren die Gäste im zweiten Spielabschnitt die dominante Mannschaft. Bereits in der 6. Minute gingen unsere Oldies in Führung. Nach einem Alleingang fast von der Mittellinie legte Marcel Schmidt uneigennützig auf den mitgelaufenen Jan Stierwald ab, der dann ohne Probleme sicher zum 1:0 verwandeln konnte. Die Landsberger waren um einen schnellen Ausgleich bemüht, konnten aber zunächst keine Akzente setzen. Nach einem schönen Paß von Marc Bohl kam Marcel zum Abschluß, doch sein Schuß wurde vom Torwart der Gäste gut pariert. Auf der Gegenseite hielt Hoffe im Tor der 99-er in der 16. Minute einen gefährlichen Hinterhaltschuß. In der 23. Minute dann ein klares Foul im Strafraum an dem sehr agilen Marcel. Den fälligen Elfmeter verwandelte Pizza sicher zum 2:0. In der Folge kontrollierten die Gastgeber das Spiel recht sicher, so dass alle Gegenangriffe abgewehrt werden konnten. Dennoch fiel in der 31. Minute der Anschlußtreffer zum 1:2. Ein völlig sinnloser und irregulärer Treffer aus einer klaren Abseitsposition. Da Schiedsrichter Kern aber nicht pfiff und die gesamte Hintermannschaft der 99-er trotzdem das Spielen einstellte, konnten sich zwei Landsberger den Ball in aller Ruhe zuspielen und ins Tor schießen. Doch unsere Oldies ließen sich dadurch nicht beeindrucken. Nur zwei Minuten später erzielte Marcel nach Supervorarbeit vom Spechter das 3:1. Kurz danach mußte dann Marc Bohl leider wegen Problemen mit der Achillessehne verletzt ausscheiden. Das sollte sich im weiteren Spielverlauf noch negativ auf das Spiel der 99-er auswirken. In der zweiten Spielhälfte wurde Landsberg immer dominanter und hatte jetzt wesentlich mehr Spielanteile als die Gastgeber. Aber die sehr sichere Abwehr um die beiden herausragenden Wene und Olli ließen kaum Chancen zu. Den Rest erledigte Hoffe im Tor. Aber leider gibt es im Fußball Standardsituationen in Form von Freistößen. Zwei davon nutzten die Gäste binnen weniger Minuten eiskalt zum Ausgleich. In der 49. Minute trafen sie ins rechte obere Eck, in der 55.Minute schlug es links oben im Tor der 99-er ein. Zwei tolle Treffer ohne Abwehrchance für Hoffe. Die Gastgeber, die jetzt gegen eine starke, aber auch junge Mannschaft von Landsberg kräftemäßig stark nachließen, hatten dann durch Harti in 65. Minute nochmals eine Tormöglichkeit. Im Gegenzug trafen die Gäste dann aus Nahdistanz nur die Querlatte und vergaben somit den Siegtreffer. Am Ende ein vollauf gerechtes Unentschieden im Spiel zweier sehr guten AH-Mannschaften. Damit geht nun kurz vor der 120-Jahr Feier des SV Merseburg 99 eine lange und sehr erfolgreiche Ära und Tradition zu Ende. Viele Höhen aber auch einige Tiefen hat die traditionsreiche Spielstätte im Norden von Merseburg erlebt. Das es allerdings so einmal enden wird hat sicherlich niemand erwartet und vorausgeahnt. Die Oldies verabschieden sich hiermit mit einem großen Dankeschön  an alle Unterstützer und Förderer in den vergangenen Jahren. Am kommenden Freitag beginnt dann ein neuer Abschnitt für die Mannschaft. Um 18.00 Uhr spielt sie dann in Beuna erstmals für den neuen Verein MSV Buna Schkopau. Damit sollte zumindest ein Teil der 120-jährigen Vereinsgeschichte (BSG Chemie Buna Schkopau) weiterleben.

Das letzte Spiel für den SV 99 bestritten: Jens Hoffmann, Karsten Seidel, Andreas Weniger, Geza Repasi, Oliver Roick, Thomas Nowak, Christian Specht, Marc Bohl, Sven Hartmann, Marcel Schmidt, Jan Stierwald, Uwe Hoffmann, Rolf Scholz 


Quelle:Rolf Scholz





http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png