SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht

Kreisliga
4. Spieltag - 17.09.2022 15:00 Uhr
SV Braunsbedra II   SV Merseburg 99
SV Braunsbedra II 0 : 4 SV Merseburg 99
(0 : 0)

Spielstatistik

Tore

2x Armin Spahic, Willi Schulz, Tobias Metze

Assists

Willi Schulz, Daniel Rausch, Ronny Schwerdtfeger

Zuschauer

55

Torfolge

0:1 (68')Tobias Metze per Kopfball (Daniel Rausch)
0:2 (76')Willi Schulz
0:3 (79')Armin Spahic (Willi Schulz)
0:4 (83')Armin Spahic (Ronny Schwerdtfeger)

Geduld macht sich bezahlt

Vor dem  Auswärtsspiel bei der Zweiten des SV Braunsbedra standen die Vorzeichen nicht so schlecht. Bis auf N.Gatzke standen alle bisherigen Stammkräfte zur Verfügung. Auf Grund des Pokalerfolges vor 5 Wochen erwarteten natürlich alle, auch einen Erfolg im Punktspiel. Die Gastgeber konnten sich diesmal mit ein paar jungen A-Jugendspielern verstärken. An dieser Stelle schon mal ein Lob an die Gastgeber, welche über 70 Minuten sehr diszipliniert verteidigten und uns nur wenig Räume zum Spielen gaben.


Die Partie hätte aus Merseburger Sicht bereits nach wenigen Augenblicken in die richtige Richtung gelenkt werden können. Eine Hereingabe unterlief der Heimkeeper und A.Spahic war per Kopf zu Stelle. Vermutlich überrascht den Ball zu bekommen, landete der Kopfstoß deutlich neben dem Gehäuse. Die nächste Möglichkeit hatte T.Metze. M.Fellmuth überspielte die Abwehr, nach mustergültiger Brustmitnahme stand T.Metze allein vorm Keeper, dieser konnte in großer Manier parieren. Im Anschluss kombinierten sich die 99´er schnell durch und R.Schwerdtfeger stand halbrechts blank vorm Tor. Sein Abschluss konnte wiederrum reaktionsschnell von D.Schröder pariert werden. Die letzte nennenswerte Möglichkeit in Hälfte 1 gehörte W.Schulz per Freistoß. Der leicht abgefälschten Aufsetzer konnte aber wiederrum der SVB-Torwart entschärfen. Somit ging es trotz deutlicher Überlegenheit mit einem 0:0 in die Pause.


Die Trainer forderten für die 2.Halbzeit weiterhin Geduld ein und es sollte weiter versucht werden, Torchancen zu erspielen. Die Gastgeber spielten ab Minute 46 auch mutiger und sollten dadurch auch zu Möglichkeiten kommen. So konnte der Gastgeber in Minute 60 aus halbrechter Position abschließen, doch D.Metze im Merseburger Tor war auf der Hut. In der 68.Minute dann der erlösende Treffer für die Grün-Weißen. Eine Flanke von D.Rausch bugsierte T.Metze per Kopf zur 1:0 Führung. Dies sollte der altbekannte Dosenöffner sein. Die Jungs vom SVB ließen nun mehr Räume zu und diese sollten auch durch die Merseburger genutzt werden. Nach einem Eckball gelang der Ball zu W.Schulz, welcher kompromisslos abschloss. In der 79.Minute stellte A.Spahic nach Vorarbeit von W.Schulz auf 3:0 und nur 4 Minuten später erhöhte Selbiger auf 4:0. Somit konnte man am Ende mit einem verdienten 4:0 Erfolg die Heimreise antreten.


Am kommenden Wochenende gastieren unsere Jungs beim VfL Querfurt zum Pokalachtelfinale.


Fotos vom Spiel





http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png