SV Merseburg 99 e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 22.ST (2009/2010)

SV Merseburg 99 II   SV Teutschenthal
SV Merseburg 99 II 2 : 0 SV Teutschenthal
(2 : 0)
2.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   22.ST   ::   27.03.2010 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Ronny Schwerdtfeger, Jürgen Körner

Assists

Marcus Horenburg, Marc Bohl

Gelbe Karten

Mirco Müller, Marc Bohl

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (06.min) - Ronny Schwerdtfeger (Marcus Horenburg)
2:0 (20.min) - Jürgen Körner (Marc Bohl)

Verdienter Sieg, aber kein Spaziergang

Die taktische Vorgabe ab der 1. Minute mit einer sehr offensiven Aufstellung ein hohes Tempo zu gehen, wurde bereits in der 6. Minute durch R. Schwerdtfeger nach kluger Vorarbeit von M. Kolbe und M. Horenburg mit überlegtem Schuss aus 12 m zum 1 : 0 erfolgreich umgesetzt. Trotz der schnellen Führung war bereits in der Anfangsphase der Partie zu erkennen, dass der Gast durchaus gepflegten Fußball spielen kann und besonders die 2 Stürmer Lindrath und Schmidt ständige Unruhestifter waren, die der Abwehr um Libero M. Bohl höchste Konzentration abverlangten. Auch das 2 : 0 durch J. Körner mit sattem Schuss unter die Latte in der 20. Minute nach schneller Freistoßausführung durch M. Bohl zeigte schnell, dass die Moral der Gäste ungebrochen war. Das Geschehen wogte auf und ab mit vielen Strafraumaktionen auf beiden Seiten. Besonders gefährlich wurde es für die Gäste nach Ecken von M. Horenburg und M. Müller, denn die Lufthoheit hauptsächlich durch M. Bahr und S. Harport war offensichtlich. Eine für den Ausgang der Partie mit spielentscheidende Situation war die 33. Minute als Stürmer Lindrath allein auf Torwart S. Lange zulief, der Torwart des SV 99 aber der Sieger blieb. Kurz danach rutschte M. Horenburg frei vor dem Tor an einer Eingabe von J. Körner vorbei. In der 41. Minute landete ein Freistoß von M. Bohl aus 35m an der Latte.
In der 2. Halbzeit zog sich der SV 99 II etwas zurück und wollte nunmehr hauptsächlich über gezielte Konter zum Erfolg kommen. Als schnell offensichtlich wurde, dass die 2 Gästestürmer bei C. Stötzner und U. Hoffmann ebenso gut in sicheren Händen waren, wie Kapitän Bötsch bei M. Bahr, kontrollierte der SV 99 II Ball und Gegner. Besonders M. Müller nutzte auf Grund seiner Schnelligkeit die sich bietenden Räume zu langen Sprints die oft nur durch Fouls zu unterbinden waren. Einen Blackout hatte Schiri Kühne in der 55. Minute als M. Müller mit hohem Tempo in den Strafraum der Gäste eindrang und für jedermann, auch für die Gäste, sonnenklar von den Beinen geholt wurde. Keinen Elfer zu geben aber M. Müller die gelbe Karte wegen Schauspielerei, war krass. Das der Schiri nach Spielschluss von sich aus den groben Fehler zugab, zeigt Größe. Ab der 70. Minute verlief das Spiel ähnlich wie 1 Woche vorher in Hohenthurm. Erneut wurden eine Vielzahl von Kontermöglichkeiten oft in Überzahl unkonzentriert vergeben. Letztlich blieb es beim verdienten Sieg des SV 99 II dank einer wiederholt geschlossenen Mannschaftsleistung.


Quelle: J. Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png