SV Merseburg 99 e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 10.ST (2009/2010)

SV Merseburg 99 II   SV 46 Barnstädt
SV Merseburg 99 II 4 : 2 SV 46 Barnstädt
(1 : 1)
2.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   10.ST   ::   24.10.2009 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Jürgen Körner, Marcus Immig, Ronny Schwerdtfeger, Marc Bohl

Assists

3x Marc Bohl, Andreas Weniger

Gelbe Karten

Ronny Schwerdtfeger, Oliver Roick

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (24.min) - SV 46 Barnstädt
1:1 (37.min) - Marc Bohl per Weitschuss (Andreas Weniger)
1:2 (48.min) - SV 46 Barnstädt
2:2 (49.min) - Jürgen Körner (Marc Bohl)
3:2 (63.min) - Ronny Schwerdtfeger (Marc Bohl)
4:2 (91.min) - Marcus Immig per Weitschuss (Marc Bohl)

3 Punkte auf Grund eines unbedingten Siegeswillen

Beim Spiel des 4. gegen den 5. versuchten beide Mannschaften von Beginn an auf Sieg zu spielen.
Nach wenigen Minuten wurde jedoch offensichtlich, dass der SV 99 II große Probleme hatte durchdachte Angriffsaktionen zu starten. Teilweise zu langes Ballhalten anstatt schnell und direkt zu spielen, unpräzise Flanken von außen sowie eine unerklärliche Nervosität waren systematisch für das Spiel der Gastgeber. Beim 1 : 0 für Barnstädt schaltete Gästestürmer Mikat schneller als die Abwehr des SV 99 II und erzielt die nicht unverdiente 1 : 0 Führung.
Das wichtige 1 : 1 noch vor der Pause durch M. Bohl resultierte letztlich aus einer Einzelaktion mit Schuss aus 22 m (37.)
Neu ausgerichtet versuchte der SV 99 II mit Beginn der 2. Halbzeit die Partie für sich zu entscheiden. Als C. Stötzner im Spielaufbau ein schwerer Fehler unterlief, markierte Werner das 2 : 1 für die Gäste (48.).
Es spricht für die Moral und den unbedingten Siegeswillen des SV 99 II das dieses Gegentor keinen Knacks sondern eine Trotzreaktion auslöste.
Das 2 : 2 markierte J. Körner nach Vorlage von M. Bohl bereits im Gegenzug (49.).
Als sich M. Bohl von außen in den Strafraum tankte, brauchte bei seiner scharfen Eingabe R. Schwerdtfeger nur noch den Fuß zum umjubelten 3 : 2 hinzuhalten. Das Spiel wogte nun auf und ab wobei offensichtlich war, dass der Gastgeber im Defensivbereich um den sicheren Torwart J. Hoffmann konzentriert zur Sache ging. Bei einem der sich bietenden Konterchancen erzielte M. Immig mit Weitschuss das entscheidende 4 : 2 (90.)

Mit diesem Sieg konnte sich der SV 99 einen Platz in der Spitzengruppe sichern und kann völlig entspannt nächste Woche zum Spitzenspiel nach Ostrau reisen.


Quelle: Jörg Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png