SV Merseburg 99 e.V.

3.Mannschaft : Spielbericht 1.Kreisklasse Staffel 1, 5.ST (2010/2011)

SpVgg Weißenschirmb.   SV Merseburg 99 III
SpVgg Weißenschirmb. 3 : 3 SV Merseburg 99 III
(0 : 1)
3.Mannschaft   ::   1.Kreisklasse Staffel 1   ::   5.ST   ::   11.09.2010 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Guido Bieling, Kai Wötzel, Stephan Herzig

Assists

Nico Seidel, Guido Bieling, Kai Wötzel

Gelbe Karten

Peter Kämmerer, Thomas Steinicke

Torfolge

0:1 (18.min) - Guido Bieling (Kai Wötzel)
0:2 (55.min) - Stephan Herzig (Guido Bieling)
1:2 (68.min) - SpVgg Weißenschirmb.
1:3 (71.min) - Kai Wötzel (Nico Seidel)
2:3 (78.min) - SpVgg Weißenschirmb.
3:3 (85.min) - SpVgg Weißenschirmb.

Spielbericht

Nachdem desolaten Heimspiel letztes Wochenende, trat man nun bei der Heimstarken Elf von Weißenschirmbach an. Nach einer deutlichen Ansage vor dem Spiel, war man gleich von Anfang an bemüht das Spiel an sich zu reißen. So war nach 5 Minuten das erste mal Gefahr vor dem Gehäuse des Gastgebers. Nach gutem Zusammenspiel von K. Wötzel und R. Hosumbeck, dieser schiebt den Ball zu Herzig in die Gasse, das Zuspiel konnte Weißenschirmbachs Abwehrspieler im letzten Moment aber noch zur Ecke klären. Nach 13 Minuten war G. Bieling der nach schöner Vorarbeit von C.Brommer und K.Wötzel über links zum 0:1 einschob. Die letzten 20 Minuten der ersten Hälfte entwickelte sich ein permanentes Angriffsspiel der Gastgeber,mit zahlreichen Eckbällen und Freistößen. Aber Schlussmann A. Albert und die Abwehr um B. Rossmann agierten souverän und so ging es mit der Führung in die Pause.
Mit der Vorgabe den Gegner vom Tor fernzuhalten und das zweite Tor nachzulegen ging es in Hälfte 2. In der 55.Minute ein langer Abschlag von A.Albert, dieser wird von einem Gegnerischen Spieler per Kopf genau vor die Füße von G. Bieling verlängert. Dieser setzt sich über die linke Seite durch und flankt auf den völlig freistehenden St. Herzig. Ohne Probleme versenkt St. Herzig zum 0:2. In der 68.Minute erfolgte per Freistoß der Anschlusstreffer der Gastgeber. Keine 3 Minuten später spielt der gerade frisch Eingewechselte N.Seidel einen Pass auf K. Wötzel und dieser erhöht zum 1:3. Aber leider ging uns nach diesem bis dahin kämpferisch starken Spiel immer mehr die Puste und somit auch nötige Konzentration aus. So musste man am Ende noch 2 Gegentore per Freistoß hinnehmen.Wobei man im 5-Meter Raum zu weit weg vom Gegenspielern stand und diese keine Mühe hatten Schlussmann A.Albert zu überwinden.
Leider kam es nach dem Ende der Partie zu einigen unschönen Szenen seitens der Zuschauer des Gastgebers gegenüber unseren Spielern.
Ein Dankeschön gilt unseren 3 mitgereisten Fans die sich auf die lange Reise gemacht haben, sowie dem Schiedsrichter U. Felgner, der 2 Partien kurzfristig hintereinander leiten musste und einige verbale Entgleisungen von außen hinnehmen musste aber trotz allem souverän blieb.


Quelle: Andre Auerbach
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png