SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 21.ST (2010/2011)

SV Merseburg 99   SV Dessau 05
SV Merseburg 99 1 : 0 SV Dessau 05
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   21.ST   ::   12.03.2011 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Lars Dratschmidt

Gelbe Karten

Steve Harport

Zuschauer

200

Torfolge

1:0 (65.min) - Lars Dratschmidt

Unbändiger Siegeswille – Fundament des Sieges

Gegen die zweitbeste Rückrundenmannschaft SV Dessau 05 war dem SV 99 von Beginn an bewusst, dass nur auf der Basis eines laufintensiven und zweikampfstarken Defensivverhalten eine Überraschung möglich war. Bereits nach 4 Minuten konnte D. Adler das 1:0 machen. Nach einer Ecke traf er freistehend 8m vor dem Tor den Ball nicht. Danach entwickelte sich bei katastrophalen Platzverhältnissen ein Spiel was hauptsächlich vom Kampf geprägt war. Spielerische Elemente wie schnelles Kurzpassspiel oder Doppelpässe hatten Seltenheitswert. In der 15. Minute wurde eine scharfe Eingabe von R. Stuck in letzter Sekunde von der Linie geschlagen. Da man auf Seiten der 99er die Torgefährlichkeit von P. Horn und. M. Eschner kannte und darauf eingestellt war, blieben Chancen der Gäste bis auf die 22. Min. als M. Fellmuth in letzter Sekunde rettete, Mangelware.
Aber auch das Spiel der 99er war geprägt von hoher Nervenanspannung und Hektik. In der 47. Minute schraubte sich R. Stuck am höchsten aber leider landete der Kopfball am Innenpfosten, von wo er in letzter Sekunde vor L. Dratschmidt von der Linie geschlagen wurde. In der 58. Minute unterlief dem gut pfeifenden Schiri Rulff allerdings ein Fehler als er die Notbremse gegen D.Schrahn nicht mit Rot sondern nur mit Gelb ahndete. In der 65. Minute erzielte L. Dratschmidt das verdiente und viel umjubelte 1:0 aus 8 m in seiner typischen Art. Von nun an verlagerte sich das Spielgeschehen immer mehr in die Hälfte der 99er, wodurch die gesamte Defensive stark gefordert war. Wichtig in dieser Phase die Ruhe und Abgeklärtheit von Torwart S. Pfennig der alle brenzlichen Situationen souverän meisterte. Schade, dass bei den sich bietenden Konterchancen durch J. M.Leue (74.) mit Schuss aus 8m der Torwart erstklassig halten konnte bzw. bei einer Überzahlsituation der Finalpass für den einschussbereiten L. Dratschmidt (84.) in letzter Sekunde abgewehrt wurde. So wurde es letztlich noch eine reine Abwehrschlacht in den letzten Minuten mit geschätzten 8 Ecken die mit Glück, Leidenschaft und Hingabe nicht zum Torerfolg für die Gäste führten.

Fazit :
Mit diesem Sieg wurden erstmals in dieser Saison die Abstiegsplätze verlassen. Dies gibt zusätzlichen Mut und Selbstvertrauen für die nächsten schweren Spiele gegen SV Braunsbedra (2.), Eintracht Elster (4.) und gegen den Tabellenführer VfB IMO Merseburg.


Quelle: Jörg Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png