SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesliga Süd, 24.ST (2010/2011)

Nietlebener SV   SV Merseburg 99
Nietlebener SV 0 : 2 SV Merseburg 99
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesliga Süd   ::   24.ST   ::   09.04.2011 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Lars Dratschmidt

Assists

Steve Harport, Jean-Marc Leue

Gelbe Karten

Mirco Müller, Tino Schneider

Zuschauer

100

Torfolge

0:1 (68.min) - Lars Dratschmidt per Kopfball (Jean-Marc Leue)
0:2 (80.min) - Lars Dratschmidt (Steve Harport)

Spielbericht

Mit 3 Stürmern war der SV 99 offensiv aufgestellt und spielte voll auf Sieg. Zu Beginn des Spieles hatte die komplett neu zusammengestellte Defensive (es fehlten T. Furch und M. Wolbert) einige Abstimmungsschwierigkeiten. Glück hatten die 99er als ein Kopfball von Grosche frei aus 7m über das Tor geht (12.). Danach übernahmen die 99er das Zepter und erspielten sich ein deutliches Chancenübergewicht. Nach herrlicher Flanke von M. Fellmuth bekommt L. Dratschmidt den Ball 3m vor dem Tor nicht unter Kontrolle (27.). Als T. Schneider das 1:0 erzielte, soll er knapp im Abseits gestanden haben (35.). Torgefährliche Aktionen gab es für die Gastgeber in dieser Phase keine. Die Defensive um Libero A. Immig spielte kompromisslos und stand sicher. Mit Beginn der 2. Halbzeit drängten die 99er auf das Führungstor. Nach Pass von J.M.Leue scheiterte D. Schrahn frei vor Torwart Kersten (50.). In der 56. Min. lenkte Kersten einen Schuss von L. Dratschmidt aus 6m über die Latte. Die verdiente Führung des SV 99 schien nur eine Frage der Zeit. Als sich J. M. Leue im Dribbling durchsetzte, verwandelte L. Dratschmidt seine Flanke mit präzisen Kopfball zum überfälligen 1:0 (68.). Da jeder 99er mit Herz, Leidenschaft und Hingabe kämpfte, blieben auch weiterhin Chancen für die Gastgeber Mangelware. Da die Mannschaft die Lehren aus den beiden Spielen in Bennstedt und Braunsbedra gezogen hatte, wo man jeweils kurz vor Schluss noch den Ausgleich hinnehmen musste, spielte man diesmal konzentriert weiter und wollte die Spielentscheidung. Diese blieb L. Dratschmidt vorbehalten, der in der 80. Minute clever zum vielumjubelten 2:0 einschob.

Fazit :
Es war ein jederzeit verdienter Auswärtssieg. Die Art und Weise wie die Mannschaft auftrumpfte war beeindruckend. Auch wenn alle Abstiegsaspiranten 3 Punkte einfuhren, wird dieser Sieg Mut machen und viel Selbstvertrauen geben.


Quelle: Jörg Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png