SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 6, 22.ST (2011/2012)

SV Teuchern   SV Merseburg 99
SV Teuchern 0 : 5 SV Merseburg 99
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 6   ::   22.ST   ::   14.04.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

David Schrahn, Robby Stuck, Lars Dratschmidt, Sebastian Schlorf, Martin Fiebiger

Assists

3x David Schrahn, Daniel Rausch, Lars Dratschmidt

Torfolge

0:1 (13.min) - Sebastian Schlorf per Freistoss (David Schrahn)
0:2 (26.min) - Robby Stuck per Kopfball (David Schrahn)
0:3 (80.min) - David Schrahn (Lars Dratschmidt)
0:4 (81.min) - Lars Dratschmidt per Kopfball (Daniel Rausch)
0:5 (90.min) - Martin Fiebiger per Elfmeter (David Schrahn)

Den Verfolgern an diesem Tag schnell die Hoffnung genommen

Von Beginn an war die Marschroute des SV 99 klar erkennbar. Mit hohem Tempo und hoher Ballkontrolle sollte der Tabellenfünfte nicht zur Entfaltung kommen. Der SV 99 setzte diese Taktik gut um, spielte von Beginn an sehr konzentriert, um nicht ebenfalls so eine Pleite zu erleben, wie der 1. FC Weißenfels an gleicher Stelle beim 2 : 4. Die erste Großchance hatte M. Müller, als er aus 7 m freistehend über das Tor schoss ( 10. ) Als D. Schrahn 18 m vor dem Tor unfair gestoppt wurde, erzielt S. Schlorf mit direkt verwandelten Freistoß das 1 : 0 ( 13. Min. ) In der 25. Min. nahm D. Schrahn eine Eingabe direkt, R. Stuck veränderte mit dem Kopf die Richtung zum 2 : 0. Da der Gastgeber bis zu diesem Zeitpunkt nicht die Spur einer Chance besaß, schlichen sich nach dieser sicheren Führung eine Vielzahl von Unkonzentriertheiten ein. Der SV 99 wollte jede Aktion schon aus der Abwehr spielerisch mit Kurzpassspiel lösen, was jedoch nicht immer das richtige Mittel war. Der Gastgeber kam etwas besser ins Spiel ohne jedoch Torgefahr zu erzielen. Der SV 99 verlegte sich etwas auf kontern, bei einer Überzahlsituation von 5 gegen 3 versprang D. Schrahn jedoch aussichtsreich der Ball ( 40. Min. ) In der 2 Halbzeit stand für den SV 99 hauptsächlich im Vordergrund, durch einen konzentrierten Konter die Spielentscheidung herbeizuführen. L. Drahtschmidt hatte nach seiner Einwechslung die Entscheidung auf dem Fuß aber 8 m freistehend vor dem Tor fehlte die Übersicht. Nach Vorlage von L. Drahtschmidt auf D. Schrahn behält dieser vor dem Tor die Übersicht und erhöht auf 3 : 0 (80. Min. ) Den schönsten und absolut lehrbuchreifen Angriff zeigte der SV 99 in der 81 Min.
Nach Steilpass auf den Flügel flankt D. Rausch im vollem Lauf mit links auf L. Drahtschmidt, der in der Luft stehend mit herrlichem Kopfball aus 10 m platziert und unhaltbar zum 4 : 0 vollendet. Als D. Schrahn im Strafraum zu Fall gebracht wurde, verwandelt M Fiebiger der Elfer zum 5 : 0.

Fazit :
Der SV 99 wusste im Vorfeld der Partie, wie sehr die Konkurrenz auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters gehofft hat. Clever und abgezockt spulte der SV 99 sein Pensum herunter, ohne restlos zu überzeugen. Gut für die Verantwortlichen zu wissen, wo die Reserven noch liegen, dass das Team noch viel Luft nach oben hat.


Quelle: Jörg Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png