SV Merseburg 99 e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse Staffel 6, 30.ST (2011/2012)

ESG Halle   SV Merseburg 99
ESG Halle 2 : 5 SV Merseburg 99
(1 : 3)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse Staffel 6   ::   30.ST   ::   16.06.2012 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Martin Fiebiger, Ronny Schwerdtfeger, David Schrahn, Sebastian Schlorf, Tobias Furch

Assists

2x Ronny Schwerdtfeger, Sebastian Schlorf, Alexander Immig, Tobias Furch

Torfolge

0:1 (10.min) - Ronny Schwerdtfeger (Alexander Immig)
0:2 (14.min) - David Schrahn per Kopfball (Ronny Schwerdtfeger)
0:3 (40.min) - Tobias Furch per Elfmeter (Ronny Schwerdtfeger)
1:3 (43.min) - ESG Halle
1:4 (46.min) - Sebastian Schlorf (Tobias Furch)
2:4 (82.min) - ESG Halle
2:5 (88.min) - Martin Fiebiger (Sebastian Schlorf)

Erfolgreicher Saisonabschluss

Zum letzten Spiel der Saison, bei der zweitstärksten Offensivmannschaft der ESG Halle, trat der Aufsteiger mit einer stark veränderten Aufstellung an. Um so erstaunlicher war, wie schnell der SV 99 trotzdem Ball und Gegner mit vielen sehr gut anzuschauenden Passfolgen von einer Verlegenheit in die andere stürzte. Besonders auffällig, dass beide Flügelspieler R. Schwerdtfeger und S. Schlorf auf Grund großer Laufbereitschaft ständig anspielbar waren und somit viele gefährliche Angriffe ankurbelten. Nach herrlicher Flanke von M. Fiebiger scheitert A. Immig freistehend an Keeper Thielscher, aber den Abpraller befördert R. Schwerdtfeger zum 1: 0 über die Linie ( 13. ) 4 Minuten später bereits das 2 : 0 für den SV 99, als nach Flanke von R. Schwerdtfeger per Kopf D. Schrahn erfolgreich war. Als nach Foul an R. Schwerdtfeger auf Elfmeter entschieden wurde, trat der sein letztes Spiel bestreitende T. Furch an, und verwandelte unhaltbar in den Winkel zum 3 : 0 ( 33. ) Kurze Zeit später scheitert M. Fiebiger nach Pass von S. Schlorf am Pfosten. Als R. Stuck allein auf den Keeper zulief, lies er im Gegensatz zu vielen Toren in der Rückrunde, jegliche Kaltschnäuzigkeit und Entschlossenheit vermissen. Auf der Gegenseite reagiert ein in der Rückrunde sehr stark haltender S. Pfennig allein vor einem Stürmer aus 5 m reaktionsschnell. Als sich die ESG Halle im Strafraum des SV 99 mit einem Doppelpass durchspielen kann, vollendet der Gastgeber nicht unverdient zum 1 : 3. Zur 2. Halbzeit kam der SV 99 mit der Vorgabe, die letzten 45 Minuten einer langen Saison mit der nötigen Konzentration, aber auch mit Spaß am Spiel, bei sehr guten Platzbedingungen, anzugehen. Der sehr spielfreudige S. Schlorf erzielt nach Vorlage von T. Fuch mit straffen Schuss aus 22 m in den Winkel das 4 : 1 ( 49. Min.) Danach wurde aus unerklärlichen Gründen das Spiel der ESG Halle etwas härter, aber mit 4 gelben Karten in kurzer Zeit für den Gastgeber, sorgte ein gut leitender Schiri Cordes schnell für Ruhe und Ordnung. Es ist durchaus verständlich und nachvollziehbar, dass ab Mitte der 2. Halbzeit die Konzentration und Entschlossenheit beim SV 99 nachließ. Nicht
entschuldbar ist jedoch das 2 : 4 nach Ecke für die ESG, als das Zentrum total entblößt war und gegliche Zuordnung verloren ging. Den Schlusspunkt zum 5 : 2 Sieg setzte M. Fiebiger, der nach sehr guter Flanke von S. Schlorf mit Kopfballtreffer erfolgreich war.

Fazit :
Diese extreme Spielfreude des SV 99, in einer Partie in der es um nichts mehr ging, war erfreulich, dokumentierte aber auch den Charakter der Truppe, unbedingt jedes Spiel gewinnen zu wollen. Dies war der Grundstein des am Ende souveränen Aufstieges, denn wer konnte zur Halbserie schon erwarten, dass der SV 99 am Ende mit 12 Punkten Vorsprung durchs Ziel geht. Nun ist ab sofort Sommerpause, Erholung, Entspannung und abschalten vom Fußball angesagt, denn bereits am 5.7.12 beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison.


Quelle: Jörg Sachse
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png