SV Merseburg 99 e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Reservepokal, F (2012/2013)

SV Merseburg 99 II   VFB IMO Merseburg II
SV Merseburg 99 II 2 : 4 VFB IMO Merseburg II
(0 : 3)
2.Mannschaft   ::   Reservepokal   ::   F   ::   01.05.2013 (13:45 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marcell Siedler, Ronny Schwerdtfeger

Assists

Marcell Siedler

Zuschauer

150

Torfolge

0:1 (12.min) - VFB IMO Merseburg II
0:2 (18.min) - VFB IMO Merseburg II
0:3 (32.min) - VFB IMO Merseburg II
1:3 (58.min) - Ronny Schwerdtfeger (Marcell Siedler)
1:4 (88.min) - VFB IMO Merseburg II
2:4 (89.min) - Marcell Siedler per Freistoss

Pokalniederlage

Das erstmals ausgetragene Reservepokalendspiel gewann der VfB IMO Merseburg mit 4:2 gegen den SV Merseburg 99. Im Fußball gibt es viele Facetten, die über Sieg oder Niederlage entscheiden. Wenn man es mal grob zusammenfassen möchte, dann war sicherlich die fast gnadenlose Ausnutzung ihrer Chancen und ein starker Günther, auf Seiten des VfB IMO, der Schlüssel zum verdienten Pokalsieg.
Positiv war, dass beide Mannschaften von Beginn an versuchten, Offensivfußball zu zeigen. So dauerte es nur bis zur 8.Spielminute, bis M.Raspe auf Seiten der 99er, die erste Gelegenheit hatte zum Torerfolg. Sein Solo bis in den Strafraum mit anschließenden Linksschuß, konnte nur vom Querbalken des VfB IMO- Gehäuses aufgehalten werden. Praktisch im Gegenzug fiel das 1:0 für die Westmerseburger aus einer Standartsituation. M.Nicolaus brachte das Leder vors Hoffmann-Tor und C.Wiesener markiert per Geleitschutz von P.Kämmerer , die Führung für seine Farben. Die 99er reagierten prompt auf diesen Rückstand und hatten schon zwei Minutenspäter die Riesenchance auf den Ausgleich. M.Siedler tankte sich per Solo in den VfB IMO Strafraum vor und verzog am kurzen Pfosten.
In der 18.Minute kam ein langer Ball in den Strafraum der 99er geflogen. C.Günther vom VfB IMO stieg am höchsten und köpfte mustergültig zum 2:0 für seine Farben ein. Kurze Zeit später legte M.Siedler per Heber für M.Immig auf. Leider verzog dieser aus aussichtreicher Position. Mit dem 2:0 im Rücken dominierten die Gäste jetzt das Spielgeschehen. In der 32.Spielminute erhöhte der VfB IMO sogar auf 3:0, als erneut ein Ball in den 16er trudelte und der beste Westmerseburger C.Günther per Kopf verwandelte. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit und eine Vorentscheidung schien gefallen. Nach der Pause stellten die 99er taktisch etwas um und dies zeigte in den zweiten 45 Minuten Wirkung.
Jetzt waren die 99er das etwas bessere Team und hatten einige Möglichkeiten zur Resultatsverbesserung. Ein indirekter Freistoß von S.Hartmann im Gästestrafraum konnte gerade noch so abgewehrt werden.
Nachdem M.Siedler mit einem klugen Pass R.Schwertfeger bediente, erzielte er den Anschlusstreffer für die 99er. In der Folgezeit hatte M.Siedler und O.Grimm noch gute Einschußchancen für ihre Farben, aber C.Köcher im VfB IMO Gehäuse reagierte zweimal Klasse.
In der 88.Minute zeigte C.Günther, wer in diesem Pokalfinale den Unterschied ausmachte. Er narrte per Solo die gesamte Abwehr der 99er und Torwart Hoffmann, um dann zum 4:1 einzunetzen.
Den Schlusspunkt in dieser ansehnlichen Partie setzte M.Siedler per Freistoß zum 4:2.
Die 99er gratulieren dem VfB IMO zum verdienten Pokalgewinn.


Quelle: S.Küch
Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png