SV Merseburg 99 e.V.

3.Mannschaft : Spielbericht Reservepokal, AF (2013/2014)

SV Merseburg 99 III   VFB IMO Merseburg II
SV Merseburg 99 III 6 : 7 VFB IMO Merseburg II
(2 : 2)
3.Mannschaft   ::   Reservepokal   ::   AF   ::   16.11.2013 (13:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Ronny Schwerdtfeger, Kevin Mätzschker, Steve Harport, Kevin Walloch, Thomas Steinicke

Assists

Kevin Walloch

Gelbe Karten

Kevin Mätzschker, Tim Haufe, Gago Ibrahim, Mohamed Magassa, Kevin Walloch, Nico Seidel

Gelb-Rote Karten

Mohamed Magassa (84.Minute), Nico Seidel (92.Minute), Gago Ibrahim (113.Minute)

Zuschauer

50

Torfolge

1:0 (48.min) - Kevin Mätzschker
2:0 (65.min) - Ronny Schwerdtfeger per Weitschuss
2:1 (84.min) - VFB IMO Merseburg II per Elfmeter
2:2 (90.min) - VFB IMO Merseburg II
2:3 (110.min) - VFB IMO Merseburg II
3:3 (120.min) - Thomas Steinicke (Kevin Walloch)
4:3 (120.min) - Steve Harport per Elfmeter
4:4 (120.min) - VFB IMO Merseburg II per Elfmeter
5:4 (120.min) - Ronny Schwerdtfeger per Elfmeter
5:5 (120.min) - VFB IMO Merseburg II per Elfmeter
6:5 (120.min) - Kevin Walloch per Elfmeter
6:6 (120.min) - VFB IMO Merseburg II per Elfmeter
6:7 (120.min) - VFB IMO Merseburg II per Elfmeter

Es sollte nicht sein...

Zum Achtelfinalspiel des Reservepokals erwartete die 3.Mannschaft den Pokalverteidiger VfB IMO II im Merseburger Stadtstadion. Natürlich waren die Gäste Favorit in dieser Partie, wodurch die 3.Mannschaft auch dementsprechend defensiv ausgerichtet war.
Die Gäste übernahmen von der ersten Minute an die Offensive und zeigten den ca.50 Zuschauern das sie technisch stark ausgebildet sind. Jedoch stand die 99´iger Defensive um Geburtstagskind und Kapitän B.Roßmann sicher und ließ bis auf wenige Fernschüsse in der 1.Halbzeit kaum Torchancen zu.
Die 1. Möglichkeit für die Dritte hat K.Walloch, indem er eine Ecke von R.Schwerdtfeger direkt nahm. Der Ball flog allerdings deutlich am Tor vorbei.
Die größte Möglichkeit hatte R.Schwerdtfeger in der 32.Minute. Er wurde schön von M.Magassa frei gespielt, aber er überlegte zu lange und C.Köcher im IMO-Tor konnte klären.
Somit ging es auf Grund der hervorragenden kämpferischen Einstellung der 3. mit einem 0:0 in die Pause.
Hier nahm man sich vor weiterhin die taktischen Vorgaben des Trainerduos Walloch/Zenker um zusetzten und dem Gegner keinen Raum zu bieten.
In der 48.Minute vertändelte M.Merk an der Mittellinie den Ball und die einzige 99´er Spitze K.Mätzschker ging alleine aufs Tor zu. Und wer ihn kennt weiß das er sich da nicht 2 mal bitten lässt. Somit ging der krasse Außenseiter mit 1:0 in Führung.
In der 65.Minute wurde wiederum K.Mätzschker lang geschickt doch C.Köcher konnte im herauslaufen klären. Den geklärten Ball erkämpfte sich R.Schwerdtfeger von M.Kubisch und lupfte in aus 35 Metern über C.Köcher zur umjubelten 2:0 Führung.
Nun rannte der VfB IMO mit allem an was zur Verfügung stand. Jedoch kämpfte die gesamte SVM Defensive und ließen den Gästen ab 20 Metern vorm Tor kaum Platz.
In der 85 Minute flankte M.Nikolaus aus dem Halbfeld in den Strafraum wo M.Magassa sich etwas ungeschickt anstellte und B.Schilling klammerte. Folgerichtig gab es Elfmeter für den Gast. Hier zeigte Schiedsrichter M.Eichhorn wenig Fingerspitzengefühl und bestraffte die 99´er doppelt, da er noch die Gelb-Rote Karte zeigte.
Die letzten 5 Minuten kämpften die übrig gebliebenen Merseburger bis zum Umfallen. Jedoch markierte C.Lück in der letzten Minute der etwas zu lang geratenen Verlängerung(6 Minuten) den glücklichen, aber auf Grund der gefühlten 80% Ballbesitz nicht unverdienten Ausgleich.
Somit ging es in die Verlängerung und ich denke alle Zuschauer rechneten nun mit einer klaren Angelegenheit für die IMO.
Doch auch mit einem Mann weniger verteidigten die Grün-Weißen taktisch hervorragend.
Kurz vor Ende der der 1.Verlängerung konnte S.Harport auf R.Schwerdtfeger durchstecken, dieser konnte auch die 3:2 Führung erzielen. Jedoch pfiff Schiedsrichter Eichhorn etwas vorschnell ab und entschied auf Freistoss für den SVM. Dieser ging geschossen von K.Walloch knapp am Gehäuse vorbei.
In der 110.Minute konnte R.Nitsche eine Flanke zur 2:3 Führung für den Gast verlängern. Und es kam noch schlimmer für den SVM, in der 113. Minute sah G.Ibrahim die Gelb-Rote Karte. Somit schien das Derby entschieden, denn ich denke kein Zuschauer glaubte mehr an die in doppelter Unterzahl spielenden 99´iger.
In der 120.Minute bekam die Heimelf nochmals einen Freistoß an der Mittellinie, diesen schlug R.Schwerdtfeger in den 16´er und K.Walloch nutzte seine Größenvorteile und verlängerte per Kopf. Doch der Ball fand nur den Weg an den Pfosten. T.Steinicke schaltete am schnellsten und schoss aus unmöglichen Winkel zum viel umjubelten Ausgleich. Somit kam es zum Elfmeterschießen.
In diesem konnten die ersten beiden Schützen auf beiden Seiten sicher verwandeln (Harport, Schwerdtfeger; Nitsche, Kubisch), den Elfmeter von T.Haufe konnte C.Köcher parieren. Doch auch N.Gatzke zeigte Nerven und konnte nur den Querbalken treffen. Somit stand es weiter Unentschieden. Aber auch der A-Jugendliche K.Mätzschker konnte sich nicht für sein starkes Spiel belohnen und verschoss. Somit hatten die Gäste noch 2 Schüsse und alles in ihrer Hand. Jedoch parierte A.Albert. Somit konnte K:Walloch sein Team wieder in Führung bringen. Dies gelang ihm, wenn auch mehr als glücklich. Nun standen die Westmerseburger unter Zugzwang, doch auch M.Nicolaus konnte treffen. Nach 5 Schützen stand es also weiter Pari Pari.
Den 6. Schuss auf 99´iger Seite schoss T.Kießhauer, doch dem 18-jährigen versagten die Nerven und sein Ball landete im Fangnetz. C.Lück ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte den entscheidenden Elfmeter sicher.
Somit zieht der VfB IMO Merseburg II in die nächste Runde ein.
Die Dritte kann Stolz auf die gezeigte Leistung sein, den man hat über 120 Minuten Moral gezeigt und den haushohen Favoriten am Rande einer Niederlage gehabt.
Es sollte nicht so sein...


Zurück



http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png