SV Merseburg 99 e.V.

D-Jugend : Spielbericht 1.Kreisklasse Staffel 2, 9.ST (2011/2012)

SV Eintracht Gröbers   SV Merseburg 99
SV Eintracht Gröbers 1 : 7 SV Merseburg 99
(1 : 3)
D-Jugend   ::   1.Kreisklasse Staffel 2   ::   9.ST   ::   12.11.2011 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Paul, 2x Maximilian, 2x Niclas, Maximilian Piehler

Assists

3x Paul, Haris, Maximilian, Niclas, Maximilian Piehler

Zuschauer

30

Schweres Spiel, klarer Sieg!

Am Samstag war die D1 des SV Merseburg 99 bei der SV Eintracht Gröbers zu Gast. Bei teilweise gefrorenem Platz war den Trainern von Anfang an bewusst, dass das Spiel kein Einfaches werden würde. Man war sich über die Kampfstärke der Mannschaft aus Gröbers bewusst, aber auch die eigene Selbstgefälligkeit nach einer Saison in der man bis zu dem jetzigen Zeitpunkt ungeschlagen ist, kann langsam zum Problem werden. Zu leichtfertig beginnen die Spieler die Spielvorbereitung.

Als Ergebnis dieser Leichfertigkeit hat man vor allem in den ersten Spielminten große Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Ebenso wie voriges Wochenende verschlief der SVM auch in Gröbers wieder die ersten Minuten und schon lag man im Rückstand. Erneut musste viel Kraft aufgebracht werden, um den Rückstand aufzuholen. In der Besprechung hatten die Trainer noch eindringlich davor gewarnt zu locker auf das Spielfeld zu gehen. Anscheinend schlafen die Spieler noch in der Besprechung, denn wie vorige Woche mussten sie wieder einem Rückstand hinterher rennen und es muss darüber nachgedacht werden, die Erwärmungsphase weiter zu intensivieren um auch dem letzten die Müdigkeit und Verschlafenheit aus dem Kopf und den Beinen zu nehmen.

Nach der frühen Führung des Gastgebers wachte der SVM nun endlich auf und besann sich auf das was sie am besten können, nämlich das Fußball spielen. Besonders über den schnellen Max Bach und auch über den quierligen Niclas Taubert konnten die schnellen Angriffe vorgetragen werden, mit denen dann die Spieler aus Gröbers große Schwierigkeiten hatten. So konnte Niclas in der 10. Minute auch den Ausgleich erzielen und Max Bach gleich eine Minute später die Führung, ehe dann Paul einen zwei Tore Abstand erzielen konnte. Auch die Definsive um Abwehrchef Lennart Zimmer stand am diesen Tag erneut nicht sattelfest und brachte sich durch unklare Pässe immer wieder selbst in große Schwierigkeiten. Nach der Halbzeitansprache zeigten die Jungs dann, warum sie der gefühlte Tabellenführer sind und ließen der Eintracht nur noch eine Chance zu. In der Offensive erspielten sie sich wieder zahlreiche Chancen, die auch zu einem höheren Ergebnis hätten führen müssen.

Am Ende stand ein 7:1 Auswärtssieg, der nicht einfach zu erringen war.





http://www.sv-merseburg99.de/assets/img_sponsors/large/44.png